Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet
+
Daumen hoch: Moderator Michael Krabler posiert mit der Vespa, die für 3049 Euro versteigert wurde.

„5th Vintage Motor & Music Festival“ 

Motoren, Petticoats und mehr

Peißenberg - Zahlreiche Besucher kamen zum „5th Vintage Motor & Music Festival“ der Gasoline Gang. Und das, obwohl das Wetter sich nicht von seiner besten Seite zeigte.

 Das zweifelhafte Wetter konnte echte Oldtimer-Fans am Samstag nicht abschrecken. Wenn auch nicht so viele Autos wie sonst kamen, war Organisator Franco Colle mit der Ausrichtung des 5. Gasoline-Gang-Oldtimertreffens an der Tiefstollenhalle in Peißenberg mehr als zufrieden. „Wir werden es auf jeden Fall durchziehen“, hatte er schon im Vorfeld gesagt. Und das hat sich gelohnt. Rund 250 Oldtimer und zahlreiche Besucher kamen zum „5th Vintage Motor & Music Festival“.

Viel zu sehen gab es da. Unter anderem viele Frauen, die stilecht in Petticoats kamen, und Männer im passenden 1950er-Jahre-Outfit – und natürlich waren auch die Autos sehenswert. Da stand ein riesiger rosa Schlitten neben einem kleinen „500er Fiat“, genauso wie ein alter „Ford“ neben einem „VW-Käfer“. Zu bewundern waren auch jede Menge Motorräder mit und ohne Beiwagen.

Günther Lechner (49) aus Rosenheim kam schon zum zweiten Mal zum Treffen. Stolz präsentierte er seinen „Chevrolet“, Baujahr 1955. Er besitzt noch zwei andere Oldtimer. „Das ist mein Hobby, ich bastle viel an meinen Autos.“ Was ihm besonders gefällt an dem Peißenberger Oldtimer-Treffen, sind das Gelände – die Kulisse und die vielen Bäume – und vor allem die „netten Leute“.

Das bestätigt auch sein Freund Ulli Ketterl (40) aus Waakirchen, der mit einem „Dogde“, Baujahr 1949, zum Treffen kam. „Ich bin schon zum vierten Mal hier, habe noch zwei Oldtimer in der Garage. Für mein Hobby habe ich meine Garage zur Werkstatt umgebaut“, erzählt der Oldtimer-Fan. Mit einem 86 Jahre alten „Ford Modell A Coupé“ kam Robert Eder (47) aus Weilheim nach Peißenberg. „Ich bin jedes Jahr dabei“, so Eder.

Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Da gab es neben der Fahrzeugpräsentation im Biergarten, der sich im Laufe des Tages zusehends mit Besuchern füllte, jede Menge Köstliches vom Grill, Kaffee und Kuchen und viel Musik. Da heizten „Floque & Roque“ aus Weilheim, „A Pony named Olga“ aus Berlin mit Stargast Loyd Clark aus New York und „Sonny Record’s“ aus Nürnberg vor der Tiefstollenhalle kräftig ein. Am späten Abend ging es in der Halle weiter, da animierten „Rocking Midgets“ aus München mit heißem Rock’n’Roll sowie um Mitternacht „The Sunny Bottom Boys“ aus Regensburg die Besucher zum Tanzen.

Nicht nur Autos, Musik und Kulinarisches waren geboten: Am Nachmittag wurde für einen guten Zweck vom Veranstalter eine hellblaue Vespa versteigert. „Es ist alles gemacht, der Lack ist original. Nur anmelden und losfahren“, sagte Colle. Ersteigert wurde die Vespa für 3049 Euro von Johannes Vialon. „Mit dem Geld wollen wir für unsere lieben Oldies im Altenheim eine Grillparty ausrichten. Sie haben sich einen schönen Abend verdient“, so Colle.

Inge Beutler

Bilder vom "5th Vintage Motor & Music Festival"

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Die Stadt Penzberg wird den Stadtwerken mindestens vier Millionen Euro für den Bau des geplanten neuen Hallenbads mit Spaßrutsche und Sauna überweisen.
Hallenbad-Pläne in Penzberg: Stadt bewilligt vier Millionen
Lichtkunst zum Lutherjahr
Mit zahlreichen Projektoren und der Unterstützung des Lichtkünstlers Philipp Geist will die evangelische Kirchengemeinde Weilheim die Apostelkirche anlässlich des …
Lichtkunst zum Lutherjahr
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
„Jetzt beginnen die ganz großen Ferien für Sie, Herr Cedzich!“ Mit diesen Worten hat Weilheims dritte Bürgermeisterin, Angelika Flock, in einer Rede den langjährigen …
Konrektor der Mittelschule Weilheim verabschiedet
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus
Brandgeruch an der Rothwiese in Penzberg: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag kurz nach Mittag aus. 
Brandgeruch: Feuerwehr rückte aus

Kommentare