+
Die besten Absolventen aus dem Landkreis Weilheim-Schongau mit Herbert Klein, Vorsitzender des IHK-Gremiums Landsberg-Weilheim-Schongau (l.), und der Leiterin der IHK-Akademie Weilheim, Beatrix Höfer (r.).

Abschlussfeier der IHK in Peissenberg

„Der Fachkräftemangel ist eure Chance“

Peißenberg - In der Tiefstollenhalle ging die IHK-Abschlussfeier über die Bühne. Landrätin Andrea Jochner-Weiß hatte eine ermutigende Botschaft.

„Lebt Euren Traum! Nie war die Zeit so gut dafür wie heute. Der Fachkräftemangel ist Eure Chance – ergreift sie!“ Mit diesen Worten ermutigte Landrätin Andrea Jochner-Weiß in der voll besetzten Tiefstollenhalle in Peißenberg die jungen Männer und Frauen, die am Mittwoch zur IHK-Abschlussfeier gekommen waren. Knapp 100 erhielten ihre Zeugnisse, die Besten von ihnen mit Noten bis 1,4 wurden vom IHK-Gremium Landsberg-Weilheim-Schongau besonders geehrt.

Die Nummer eins im Landkreis Weilheim-Schongau ist die Peißenbergerin Sandra Luise Behrends. Sie hat die Zeugnisnote 1,2 und ist mit einer Gesamtpunktzahl von 96 Punktbeste. Primus im Landkreis Landsberg ist Fabian Ritzel (Stetten). Der Elektroniker für Betriebstechnik, der bei „Hilti“ in Kaufering gelernt hat, hat mit 97 Punken ebenfalls die Zeugnisnote 1,2 erhalten.

Der Vorsitzende des IHK-Gremiums, Herbert Klein, forderte die Berufseinsteiger mit einem Zitat von Dante Alighieri zum Anpacken auf: „Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie an und handelt.“ Die Absolventen sollten immer an einem Arbeitsplatz tätig sein, wo sie sich in ihrem Element fühlten. Wem das gelinge, dem falle es leicht, erfolgreich zu sein. Klein nannte den Pinguin als Beispiel. Der sei als Vogel eine totale Fehlkonstruktion und mache auch an Land eine ziemlich unbeholfene Figur, im Wasser dagegen sei er in seinem Element und als hervorragender Schwimmer und Taucher auch ein guter Jäger.  

-Alfred Schubert-

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Er ist ein Relikt aus Penzbergs Bergwerkszeit: Der „Tiefe Stollen“ dient immer noch als Wasserkanal. Doch er ist in die Jahre gekommen.
„Tiefer Stollen“: Neuer Kanal muss her
Schüler trifft es genauso wie Banker
 Wer gerade mit Grippe, einer starken Erkältung oder einem Magen-Darm-Infekt das Bett hüten muss, der hat im Landkreis viele Leidensgenossen. Eine Krankheitswelle sorgt …
Schüler trifft es genauso wie Banker
Ein Genuss
Die „Opern auf Bayrisch“ waren ein Genuss. Dafür sorgten  Gerd Anthoff, Conny Glogger und Michael Lerchenberg. 
Ein Genuss
Winterdienst weiter mit vollem Programm?
Der Peißenberger Bauhof ist am Anschlag.  Der Markt muss nun entscheiden, ob der Räumdienst im gewohnten Umfang aufrechterhalten wird.
Winterdienst weiter mit vollem Programm?

Kommentare