Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof
+
Prächtige Wagen und Pferde sind am kommenden Sonntag, 29. Oktober, bei der Peißenberger Leonhardifahrt zu sehen.   

Am Sonntag ist Peißenberger Leonhardifahrt

Rösser und Festwagen stehen bereit

  • schließen

Die Vereine sind schon fleißig bei der Sache: Sie bauen und schmücken, damit am kommenden Sonntag, 29. Oktober, auch ja alles perfekt ist. Denn dann zieht wieder die traditionelle Leonhardifahrt durch Peißenberg.

Peißenberg –  „55 festlich geschmückte Wagen und über 250 Pferde geben dann einen Einblick in das kirchliche und bäuerliche Leben unserer Heimat“, schreibt der Leonhardiverein Peißenberg-Ammerhöfe in einer Pressemitteilung. Begleitet werden sie von acht Musikkapellen aus Peißenberg und den Nachbargemeinden. Die Veranstalter hoffen zudem wieder auf viele Einzelreiter, die sich zwischen den Gespannen einreihen. „Das lockert den ganzen Zug auf“, sagte Vereinschef Georg Kropf im August, als die heiße Phase der Vorbereitung gerade begann – nun steht der große Tag kurz bevor.

Der Festzug formiert sich am Sonntag um 9 Uhr an der Bach- und Ludwigstraße. Die Warmblut- und Einzelreiter stellen sich an der Holzerstraße auf und folgen in einem Block im Anschluss an sämtliche Gespanne. Um 9.30 Uhr setzen sich die Vorreiter und schließlich alle Teilnehmer in Bewegung. Entlang der Bachstraße geht es bis zum Postamt, dann weiter auf der Hauptstraße und Weilheimer Straße zum Autohaus „Pirkl“. Über Holzer-, Iblher- und Aichstraße wird schließlich die Maria-Aich-Kirche erreicht. Dort beginnt um 11 Uhr die heilige Messe mit Pferdebenediktion mit Pfarrer Georg Fetsch.

Im Anschluss setzt sich der Zug wieder in Bewegung – über Aich- und Hauptstraße geht’s zum Gasthof „Zur Post“. Die Festwägen werden am Parkplatz des „Norma“ ausgespannt und können dort noch besichtigt werden. Die Fläche ist daher „unbedingt freizuhalten“, betont der Verein. Ebenso sind die Holzerstraße, die Schellhammergasse und auch die Parkbuchten an Ludwig- und Bachstraße freizuhalten. Stellplätze für Besucher gebe es am Moosleitenparkplatz und Volksfestplatz sowie beim Möbelhaus „Palmberger“.

Später wird im Gasthof „Zur Post“ noch gefeiert – eine Musikkapelle spielt zünftig auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So schön sind die Weihnachtsmärkte in Söchering, Wielenbach und Gut Kerschlach
So schön sind die Weihnachtsmärkte in Söchering, Wielenbach und Gut Kerschlach.
So schön sind die Weihnachtsmärkte in Söchering, Wielenbach und Gut Kerschlach
Einbrüche nehmenkein Ende
Drei Einbrüche, zwei in Kellerabteile und einen in ein leer stehendes Haus,  meldete die Polizei am Sonntag.
Einbrüche nehmenkein Ende
In Habach wird das Trinkwasser teurer
In Habach wird im nächsten Jahr das Trinkwasser teurer. Dafür sinken aber die Abwassergebühren.
In Habach wird das Trinkwasser teurer
„Eishackler“ behalten den Durchblick
Im Gastspiel beim Tabellenletzten EV Pegnitz am Sonntagabend wurde der TSV Peißenberg seiner Favoritenrolle vollauf gerecht.
„Eishackler“ behalten den Durchblick

Kommentare