+
Der Handwerker musste sich einem Atemalkoholtest unterziehen.

Strafverfahren gegen 37-Jährigen aus Schongau eingeleitet

Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor

  • schließen

Ausgerechnet bei der Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg ist ein betrunkener Handwerker aus Schongau vorgefahren. 

Peißenberg – Ein Handwerker, der am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr mit seinem Kleintransporter zur Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg gekommen ist, hat nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr am Hals.

Die beiden Beamten, die normalerweise auf dem Übungsgelände auf der Alten Bergehalde Kindern Verkehrsregeln näherbringen, waren mit dem 37-Jährigen aus Schongau wegen geplanter Bauarbeiten bei einer Ortsbegehung gewesen. Dabei stellten die zwei Polizisten bei dem Handwerker einen deutlichen Alkoholgeruch fest.

Darauf angesprochen räumte der 37-Jährige zunächst ein, ein Bier getrunken zu haben. Nachdem ein Atemalkoholtest durchgeführt worden war, der einen Wert von über 1,1 Promille ergab, korrigierte der Mann „seine Alkoholaufnahme nach oben“, wie es im Bericht der Polizeiinspektion Weilheim vom gestrigen Freitag heißt.

Bei dem Betrunkenen wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wurde der Führerschein des Handwerkers sichergestellt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Das Thema „Gärtnereiquartier“ zieht offenbar die Leute an. Bei der Bürgerversammlung in Sees-haupt am Donnerstagabend war der Saal mit etwa 120 Besuchern gut gefüllt. …
Schlagabtausch ums „Gärtnereiquartier“
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Es war am Anfang eine schwere Geburt gewesen, entsprechend zufrieden und erleichtert waren die Beteiligten nun: Am Freitag wurde das neue Weilheimer Ärztehaus an der …
Perfekter Gesundheitsservice: Mehr als 20 Ärzte unter einem Dach
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw
Das ist wirklich nicht zu fassen: Erst wurde die Erneuerung der Straßenmarkierung an der Sonnenstraße in Peißenberg vergessen, dann fiel das Material bei der Anlieferung …
Was für eine Posse: Straßenmarkierung wird erst vergessen, dann fällt das Material vom Lkw

Kommentare