Weit und breit keine ernsthafte Konkurrenz: Franziska Lengger holte in Weiterstadt zum dritten Mal in Folge die süddeutsche Meisterschaft. foto: mc peissenberg

Erfolge für BMX-Fahrer des MC Peißenberg

Geschwisterpaar sorgt bei süddeutscher Meisterschaft für Furore 

  • schließen

Ein Geschwisterpaar sorgte bei den süddeutschen BMX-Meisterschaften in Weiterstadt aus Sicht des MC Peißenberg für die Glanzlichter. 

Peißenberg – Die Reise ins hessische Weiterstadt hat sich für die zehn Starter des BMX-Teams Peißenberg gelohnt: Bei der süddeutschen Meisterschaft holten sie zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. In herausragender Form präsentierte sich einmal mehr Jakob Lengger, der als jahrgangsjüngerer Fahrer bei den Boys 13/14 gegen 29 Konkurrenten antreten musste und sich am Ende gegen alle durchsetzte. Verdienter Lohn war der Platz ganz oben auf dem Stockerl. Lengger, der nun schon im dritten Jahr im bayerischen Landeskader trainiert, zeigt in dieser Saison laut einer Mitteilung des Vereins „eine beeindruckende Entwicklung“. Sein Ziel für die Zukunft ist klar umrissen: „in den nächsten Jahren möchte er sich bis zur Elite-Klasse steigern“, wird sein Vater und Trainer Gerhard Lengger in der Mitteilung zitiert. Bei seiner Mischung „aus Trainingsfleiß, Spaß am Fahren und Ausgleichsprogramm“ sei dies ein durchaus realistisches Ziel“, so Gerhard Lengger.

BMX: Franziska Lengger vom MC Peißenberg gelingt der Titel-Hattrick

Die zweite Goldmedaille ging an Jakob Lenggers Schwester Franziska, die sich bei den Juniorinnen durchsetzte. Die Peißenbergerin gewann diesen Titel bereits zum dritten Mal in Folge. „Das ist schon bemerkenswert“, sagte MC-Pressesprecherin Simone Schaberl. Die Silbermedaille erkämpfte sich Simone Pixner in der Wettkampfklasse „Cruiser weiblich“.

BMX: Auch Nachwuchs des MC Peißenberg gewinnt Medaille

Für Aufsehen sorgte der Peißenberger Nachwuchs bei den Anfängern 9/10: Mit Benjamin Guggenmos, Henri Geist und Robin Pixner waren in dem großen Starterfeld drei Fahrer aus der Marktgemeinde am Start. Am Ende erreichte Guggenmos den dritten Platz und durfte die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Knapp am Stockerl vorbei fuhren Henri Geist als Vierter und Robin Pixner als Fünfter. Ins Finale schafften es außerdem Matthias Metsch (Cruiser 17-29), der am Ende Rang erreichte, sowie Benedikt Bichlmeyr (Boys 11/12), der in der Gesamtwertung Achter wurde.

Auch das ist interessant: Verletzungspech und Stockerlplätze - Licht und Schatten beim MC Peißenberg zum Start in die BMX-Bayernliga

Auch das ist interessant: Vier Titel für BMX-Team Peißenberg - Überzeugende Vorstellung bei den oberbayerischen Meisterschaften

Auch das ist interessant: Berlin war eine Reise wert - Zahlreiche Spitzenplätze für Peißenberg bei Bundesliga-Läufen 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Baum stürzt auf Zug
Der Sturm „Bianca“ hat eine Schneise der Zerstörung durch den Landkreis Weilheim-Schongau geschlagen. Besonders dramatisch: Das Radom Rasiting, bekannt als Überträger …
Sturm „Bianca“ trifft Region hart: Radom Raisting zerstört - Baum stürzt auf Zug
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Wegen der Pumpwerk-Ruine in Maxkron haben sich Stadt, Behörden, Polizei und Unternehmer zu einem internen Gespräch getroffen. Das Ergebnis erläuterten sie in einer …
Behörden-Gespräch zur Maxkroner Pumpwerk-Ruine: Kein Baurecht, aber Bäume dürfen weg
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich
Das Corona-Virus nähert sich dem Landkreis. Das Gesundheitsamt rechnet damit, dass bald die ersten Fälle auftreten. Die Behörden haben die Pandemiepläne aktualisiert.
Corona-Virus: Der Landkreis wappnet sich
Das Auto ist da: Carsharing kann starten
Das Carsharing-Modell im Landkreis Weilheim-Schongau hat einen weiteren Standort: In Huglfing nimmt der Verein „ÖkoMobil Pfaffenwinkel“ den Betrieb auf. Los geht es im …
Das Auto ist da: Carsharing kann starten

Kommentare