+
Hier heißt es für Fahrzeuge „Stopp“. Die „Böbinger Ammerbrücke“ wird mit Spritzbeton saniert. 

Sanierung mit Spritzbeton

Ammerbrücke ab jetzt drei Wochen gesperrt

Peißenberg – Seit Montag müssen Verkehrsteilnehmer zwischen Peißenberg und Böbing Umwege machen.  Die  „Böbinger Ammerbrücke“ wird saniert.

Die Bogenbrücke von 1953 hat an der Unterseite großflächige Schäden am Beton, die dringend instandgesetzt werden müssen. Der damals verwendete Beton ist nicht widerstandsfähig genug gegen das heutzutage im Winter verwendete Streusalz, so eine Mitteilung des Staatlichen Bauamts Weilheim. Im Laufe der Jahre hat das herablaufende Wasser die Substanz stark geschädigt, was zu Abplatzungen des Betons geführt hat. Die Schadstellen liegen an der Unterseite der Brücke und werden mit Spritzbeton repariert. Dieser ist stark erschütterungsempfindlich, darum ist die Brücke während der Arbeiten nicht befahrbar. So werden die Erschütterungen vermieden. 

td

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Radler schieben dank Realschülern
Realschüler klärten  mit Erfolg über die Verkehrsregeln in der Weilheimer Fußgängerzone auf. Immer mehr Radler steigen jetzt ab und schieben.
Mehr Radler schieben dank Realschülern
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Die DLR-Bodenstation in der  Lichtenau öffnete erstmals für Besucher ihre Pforten. 3500 Besucher kamen ins „bayerische Houston“.
3500 Besucher im „bayerischen Houston“
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
Sie sind stolz auf ihre Leistung: Die Köhler des Peißenberger Vereins „Bier & Tradition“ haben bei den 5. „Peißenberger Köhlertagen“ 1700 Kilo Holzkohle produziert.
Meiler brachte 1700 Kilo Kohle
„Ein klarer Fall von Zersiedelung“
Am  Donnerstag wollen  Weilheim und  Polling endgültig Fakten schaffen für ihr „interkommunales Gewerbegebiet Achalaich“.  Im Weilheimer Stadtrat steht der …
„Ein klarer Fall von Zersiedelung“

Kommentare