Drohne im Garten gefunden: Besitzer gesucht

Peißenberg - In der Marktgemeinde Peißenberg fand ein Bewohner eine Drohne in seinem Garten. Eine Anzeige erwartet den unbekannten Besitzer aber nicht:

Einen ungewöhnlichen Fund machte ein 65-jähriger Peißenberger am vergangenen Freitag: Eine Drohne lag in seinem Garten in einem Anwesen an der Schongauer Straße. Das Objekt war wohl über dem Grundstück abgestürzt. Der Eigentümer hat sich nach Polizeiangaben aber bislang noch nicht bei dem Peißenberger gemeldet. Die Polizei behandelte das Fluggerät wie einen Fundgegenstand und übergab es dem zuständigen Fundbüro im Rathaus (Hauptstraße 77). Die Drohne ist laut Polizei eine kleine Spielzeugdrohne, dessen Besitz nicht erlaubnispflichtig sei. Daher droht dem Eigentümer auch keine Anzeige, so die Inspektion weiter. Erst ab einem Gewicht von fünf Kilo bräuchte es eine Genehmigung für das Flugobjekt.  lvp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schönes Durcheinander, große Gaudi
„Drei Haxn“, drei Stilrichtungen: Ein sympathisches Durcheinander bringt der seit einem Jahr fruchtende Seitentrieb des einstigen „Biermöslers“ Michael Well. Als Trio …
Schönes Durcheinander, große Gaudi
Im Ernst ein Spaß
Das Klassik-Ensemble „Eine kleine Lachmusik“ macht normalerweise ernsthafte Musik. Zum Fasching durfte es auch mal spaßig sein.
Im Ernst ein Spaß
Kanutouren, Lügentests und Partymusik
„Badekappenpflicht, Bufferl-Pflicht, bei Schlagseite ist Möwen füttern verboten!!!“: so lauteten die Regeln für alle, die an den „Verführten Kanutouren auf den …
Kanutouren, Lügentests und Partymusik
40-Prozent-Regel ohne Ausnahme
Der Gemeinderat bleibt dabei,  dass die Eigentümer landwirtschaftlicher Flächen 40 Prozent an die Gemeinde verkaufen müssen, wenn diese als Bauland ausgewiesen werden. …
40-Prozent-Regel ohne Ausnahme

Kommentare