Drohne im Garten gefunden: Besitzer gesucht

Peißenberg - In der Marktgemeinde Peißenberg fand ein Bewohner eine Drohne in seinem Garten. Eine Anzeige erwartet den unbekannten Besitzer aber nicht:

Einen ungewöhnlichen Fund machte ein 65-jähriger Peißenberger am vergangenen Freitag: Eine Drohne lag in seinem Garten in einem Anwesen an der Schongauer Straße. Das Objekt war wohl über dem Grundstück abgestürzt. Der Eigentümer hat sich nach Polizeiangaben aber bislang noch nicht bei dem Peißenberger gemeldet. Die Polizei behandelte das Fluggerät wie einen Fundgegenstand und übergab es dem zuständigen Fundbüro im Rathaus (Hauptstraße 77). Die Drohne ist laut Polizei eine kleine Spielzeugdrohne, dessen Besitz nicht erlaubnispflichtig sei. Daher droht dem Eigentümer auch keine Anzeige, so die Inspektion weiter. Erst ab einem Gewicht von fünf Kilo bräuchte es eine Genehmigung für das Flugobjekt.  lvp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Die Vollsperrung der Karlstraße in Penzberg auf Höhe des Schulzentrums wird voraussichtlich zwei Tage länger dauern als ursprünglich geplant.
Karlstraße in Penzberg: Vollsperrung verlängert
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Vor 125 Jahren berichtete die Weilheimer Zeitung über den Alltag in der Stadt: Einbrüche, Waldfeste und Werbung fürs Ammer-Bad beschäftigten die Menschen. Es rührte sich …
Vor 125 Jahren rührte sich was in der Stadt
Neuer Zweig für Berufsschule
Die Berufsschule in Weilheim erhält ab kommendem Schuljahr eine neue Ausbildungsrichtung: „Stanz- und Umformtechnik“. Das Angebot gilt zunächst vorübergehend.
Neuer Zweig für Berufsschule
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Nach einem Jahr Pause kann heuer wieder in der „Rigi-Rutsch‘n“ gebadet werden - allerdings ohne Warmbecken. Ob das Verluste bringt? Eine erste Bilanz:
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag

Kommentare