1 von 46
Sorgte für gute Stimmung beim vierten Gardetreffen in der Tiefstollenhalle: die „Frohsinn 2000“-Prinzengarde. 
2 von 46
Begleitet vom Klatschen der Zuschauer schritt die Garde des TSV Schwabbruck zur Bühne.
3 von 46
Großer Auftritt für die Kleinen: Auch die Minis von „Frohsinn 2000“ zeigten ihr Können.
4 von 46
5 von 46
6 von 46
7 von 46
8 von 46

„Frohsinn 2000“

Beim Gardetreffen war‘s fast wie im „Moulin Rouge“

Rund 30 Garden aus der Region sorgten am Sonntag beim großen Gardetreffen von „Frohsinn 2000“ für Faschingsstimmung in der Peißenberger Tiefstollenhalle. Am Vormittag zeigten die Kinder, was sie können, der Abend gehörte den Jugend- und Erwachsenengarden.

Peißenberg Am Sonntag wurde die Peißenberger Tiefstollenhalle zu Faschingshochburg, als beim großen Gardetreffen der Faschingsvereins „Frohsinn 2000 Peißenberg“ rund 30 Garden aus der Region die voll besetzte Halle zum Kochen brachten. Tanzen, lachen, Spaß und jede Menge heiße Musik – das alles gehört zu einem tollen Gardetreffen, und davon gab es gab es in Peißenberg reichlich.

Am Vormittag rissen die 16 Kindergarden mit jeder Menge Rhythmus im Blut das staunende Publikum, das zum großen Teil aus Eltern, Großeltern und Verwandten bestand, immer wieder zu Begeisterungsrufen hin. Dabei zeigten schon die Jüngsten ziemlich gewagte Hebeübungen. Ständig ertönente der Peißenberger Schlachtruf „Glück auf, Glück, auf Glück auf“. Angeführt von „Frohsinn-2000-Minis“, zeigten die Garden aus Schongau, Bichl, Penzberg, Benediktbeuern, Habach, Sindelsdorf, Hohenfurch und Iffeldorf ein buntes Programm.

Auch Maresa (11), Leoni und Lena (beide 10) aus Sindelsdorf hatten beim Gardetreffen ihren Spaß. Vor ihrem Auftritt mit den „Zuckerpuppen“ übten sie in ihren Glitzerkostümen nochmal die Schritte. „Es macht uns viel Spaß, besonders lieben wir die Auftritte und natürlich die schönen Kostüme“, sagte Maresa und ihre Freundinnen pflichteten ihr bei. Viele Garden hatten auch ihre Prinzenpaare mitgebracht, die gekonnt ihren Prinzenwalzer aufs Parkett legten.

Auch am Abend als die Jugend und die Erwachsenen ihre Auftritte in der erneut voll besetzten Tiefstollenhalle hatten, war die Stimmung gigantisch. Als die Garden in ihren phantasievollen Kostümen zu den Klängen des „Radetzky-Marsch“ zackig einmarschierten und sich auf der Bühne postierten, boten sie ein imposantes Bild. Und als der Vorstand von „Frohsinn 2000“ und Conferencier an diesem Tag, Thomas Rößle, in den Saal fragte: „Wie ist die Stimmung bei euch?“, war das Publikum nicht zu halten: „Supergut, gigantisch, saugut, pfundig“, rief es zurück.

Die Prinzengarde von „Frohsinn 2000“ eröffnete den Abend zum Hit „Sweet Caroline“. Ganz in Rot präsentierte sich die Schwabbrucker Garde, in Blau die Schwabsoier Garde und auch die Penzberger und Schongauer waren mit von der Partie. Die Garden begeisterten mit akrobatischen Hebefiguren, atemberaubenden Einlagen, flotten Tänzen und mit viel Bein – fast wie im „Moulin Rouge“.

Und als Rößle meinte: „Wir brauchen uns hinter dem rheinischen Karneval nicht zu verstecken“, stieß das bei den Zuschauern auf lautstarke Zustimmung. Sie wurden nicht müde, die Garden mit Klatschen und Begeisterungsrufen zu Zugaben zu animieren. Und das ließen sich die Garde-Tänzerinnen nicht zweimal sagen. Wie zum Beispiel die „Beira Maschkera“, deren Prinzenpaar nach einem gepflegten Walzer eine Twist- und eine Schuhplattler-Einlage zeigte. oder die „Beira Feierboys“, die sehr zur Freude der Damenwelt auf der Bühne ihre Muskeln spielen ließen. Es war ein gelungenes Gardetreffen mit jeder Menge guter Laune, die zum Abschluss die 14 Herren der Männergarde von „Frohsinn 2000“ noch verstärkte.

Inge Beutler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Böbing
Das war das Böbing Open Air 2018 - „Wacken Süd liegt in Böbing“
Zwei Tage lang beste Stimmung, tolle Bands, Glück mit dem Wetter und fast ein neuer Besucherrekord. Der Verein Kunst & Krempl hat das 32. Böbing Open Air gestemmt und …
Das war das Böbing Open Air 2018 - „Wacken Süd liegt in Böbing“
Huglfing
Schlimmer Unfall auf der B472 bei Huglfing: Golf-Fahrer schwerstverletzt
Schwerer Unfall auf der B472 bei Huglfing: Der Fahrer ist schwerstverletzt, der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock.
Schlimmer Unfall auf der B472 bei Huglfing: Golf-Fahrer schwerstverletzt
Weilheim
Das Komod-Festival in Bildern
 Super Stimmung an der Ammer in Weilheim: Dort wird gerade das Kommod-Festival gefeiert. Wir haben viele Bilder. Ein ausführlicher Bericht folgt.
Das Komod-Festival in Bildern
Altenstadt
Zu gierig? Kuh fällt in Futtergrube - Feuerwehr muss sie befreien
War das Frühstück nicht reichhaltig genug? Am Mittwochmorgen fiel eine Kuh in die Futtergrube. Alleine konnte sich das Tier nicht mehr befreien. 
Zu gierig? Kuh fällt in Futtergrube - Feuerwehr muss sie befreien