B472 Richtung Peiting 

Gefährliches Überholmanöver: Peitingerin (19) übersieht Reisebus mit 22 Fahrgästen 

Eine Peitinger Autofahrerin setzte trotz eingeschränkter Sicht zum Überholmanöver an - mit fatalen Folgen. Trotzdem hatte die 19-Jährige noch Glück im Unglück. 

Peißenberg - Dieses Überholmanöver hätte noch wesentlich schlimmer ausgehen können: Wie die Weilheimer Polizei mitteilt, fuhr eine 19-jährige Peitingerin am Mittwoch gegen 13.45 Uhr auf der Umgehung in Richtung Peiting. Auf Höhe der Kläranlage begann sie trotz eingeschränkter Sicht im Kurvenbereich, einen Lkw zu überholen. 

Als sich die 19-Jährige bereits auf der Gegenfahrbahn der B472 leicht versetzt neben dem Lkw befand, kam ihr aus Richtung Peiting ein Reisebus mit 22 Fahrgästen entgegen. Bei dem Versuch wieder nach rechts einzuscheren, prallte ihr Wagen mit der rechten Seite gegen den linken Heckbereich des Lkws. 

19-jährige Fahrerin blieb unverletzt

Durch den Zusammenstoß wurde ihr Auto wieder auf die Gegenfahrbahn und hier gegen die Seite des Reisebusses geschleudert. Der Wagen prallte danach noch gegen eine Schutzplanke, bevor er endgültig zum Stillstand kam. 

Der Fahrer des Reisebusses wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrgäste sowie die 19-Jährige blieben unverletzt - ebenso wie der Lkw-Fahrer, der den Zusammenstoß zwischen dem Auto der Peitingerin und seinem Lkw zunächst gar nicht bemerkt hatte. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 8000 Euro.

Lesen Sie auch: 

Weilheimer Polizei im Dauerstress: „Wir müssen Prioritäten setzen“.

mm

Rubriklistenbild: © dpa / Rene Ruprecht (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Das große Garten-Areal, das sich vom Krumpperplatz Richtung Süden zieht, darf massiv bebaut werden. Weilheims Bauausschuss hat das jetzt abgesegnet – trotz Kritik an …
Riesige Grünzone darf jetzt zugebaut werden - mitten in der Stadt
Schützenhilfe aus Berlin
Wie geht es weiter mit der Beschleunigung der Pfaffenwinkelbahn und dem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe? Nachdem die Schongauer Nachrichten im August über …
Schützenhilfe aus Berlin
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
So hatte sich eine 31-Jährige aus Amerika ihren Aufenthalt in Deutschland sicher nicht vorgestellt.
Aufs Navi geschaut: 30.000 Euro Schaden
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis
Zu den Ergebnissen der Landtagswahl im Stimmkreis Weilheim-Schongau schreibt Boris Forstner, Redaktionsleiter von „Weilheimer Tagblatt“, „Penzberger Merkur“ …
Gleich drei Zugpferde aus dem Stimmkreis

Kommentare