Ehe für alle? Merkel rückt vom Nein der CDU ab

Ehe für alle? Merkel rückt vom Nein der CDU ab

Gemeinsamer Tag der offenen Tür bei BRK und Feuerwehr

  • schließen

Peißenberg - Fahrzeuge anschauen, Shows erleben und Gegrilltes Essen: BRK und Feuerwehr laden zum Tag der offenen Tür ein.

Ob bei Unfällen, Bränden oder anderen Notfällen – Rettungskräfte arbeiten oft Hand in Hand. Da passt es, dass für kommenden Sonntag, 24. April, die Freiwillige Feuerwehr Peißenberg und die Bereitschaft Peißenberg des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinsam zum Tag der offenen Tür einladen.

Beginn ist um 12 Uhr – das Ende ist offen. Geboten werden neben Kaffee, Kuchen, einer Hüpfburg für Kinder, Biertraglklettern, Kinderschminken und Gegrilltem vor allem Einblicke in die Arbeit der Ehrenamtlichen. Dafür öffnen die BRK-Wache und das Feuerwehrhaus ihre Türen an der Ebertstraße. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Gruppe „Ja Mei“.

Zu sehen sind an diesem Tag unter anderem die Fahrzeuge der Rettungskräfte – nicht nur die eigenen. „Es kommen auch auswärtige Feuerwehren mit ihren Fahrzeugen“, sagt Feuerwehr-Vorstand Philipp Reichhart.

Zudem sind Vorführungen geplant. „Wir wollen zeigen, wie Einsätze realistisch aussehen können“, sagt Reichhart. Zum Beispiel soll ein Fahrzeug auseinandergeschnitten werden.

Das BRK präsentiert obendrein sein ausgebautes Museum, das nun zwei Räume umfasst. „Das wollen wir unbedingt herzeigen“, sagt Bereitschaftsleiter Thomas Bieringer. Ausgestellt seien „gesammelte Werke“ aus vielen Jahrzehnten des Peißenberger BRK und des Kreisverbandes.

Ziel des Tages ist für beide Rettungsorganisationen, „dass wir uns der Bevölkerung präsentieren“, sagt Reichhart. Natürlich sind neue Helfer immer willkommen. Sie zu werben, „steht aber an diesem Tag nicht im Vordergrund“.

Wegen des für Sonntag angekündigten Regens bleibt der Feuerwehrchef gelassen. Den Tag der offenen Tür „werden wir in jedem Fall durchziehen“. Schließlich ist in den Gebäuden ausreichend Platz. 

Rubriklistenbild: © Armin Forster

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
9000 Menschen sind im Durchschnitt an einem Werktag am Weilheimer Bahnhof unterwegs. Bald könnten es 10 000 sein, denn die Station gewinnt durch den barrierefreien …
Weilheim-Berlin in fünfeinhalb Stunden
„Das hat es so noch nie gegeben“
„Mission Possible“ heißt die Benefizveranstaltung für ghanaische Kinder, die am 1. Juli stattfindet. Mitorganisatorin Sylvia Kluthe erklärt, um was es beim dem Open Air …
„Das hat es so noch nie gegeben“
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Es war keine leichte Kost, die  Hans Zengeler den 20 Zuhörern bei der Lesung aus seinem jüngsten Roman „Noch ein wenig Zeit – Bloch IV“ im Foyer des Weilheimer …
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Über 350 Roche-Mitarbeiter aus aller Welt kamen am Samstag zum Fußballspielen nach Penzberg -  zur Konzern-Fußballweltmeisterschaft. Und für die Penzberger „Allstars“ …
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte

Kommentare