Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab

Handball-EM: EHF lehnt Sloweniens Protest ab
+
Weilheim Sonnwendstraße: Auch hier verschwanden Sandsäcke. 

Hochwasser im Landkreis

Sandsack-Diebstahl ist Problem

Landkreis – Die Feuerwehren beklagen im Zuge des Hochwassers eine Unsitte: Privatleute haben sich an den Sandsacklagern und -barrieren für eigene Zwecke bedient.

Rund 2500 Säcke lagen an der Sonnwendstraße in Weilheim bereit – mindestens die Hälfte sei jedoch privat genutzt worden, um eigene Hauswände abzusichern, sagt Kommandant Konrad Bischel. Er macht klar: „Die Bürger sollen nicht einfach die Sandsäcke plündern.“

In Peißenberg meldete die „Bürgerinfo“ via Facebook, dass verbaute Sandsäcke entfernt wurden. Außerdem wurde „aus aktuellem Anlass“ davor gewarnt, Gerätschaften und Material der Feuerwehren und Einsatzkräfte „zu entwenden oder für Eigengebrauch zu verstecken“ – von den Betreibern der Facebook-Seite wurde mit Strafanzeige gedroht.

Ein vollgesaugter Hang, aus dem sich Wasser ergoss und wie ein Bach durch einen Reitstall lief, hat den Feuerwehren Seeshaupt und Bernried am Samstag einen Einsatz beschert. An dem Reitstall im Weiler Kronleiten (zwischen Seeshaupt und Eberfing) wurde aus etwa 1500 Sandsäcken eine Barriere errichtet. Diese soll das Wasser nun links und rechts am Gebäude vorbeileiten, wie Stefan Hieber, Kommandant der Feuerwehr Seeshaupt, erklärte. Der Einsatz dauerte von etwa 15.30 bis 19 Uhr. Es waren 40 Feuerwehrleute vor Ort. Die Feuerwehr war laut Hieber gerufen worden, als das Wasser bereits zum zweiten Mal durch den in einer Senke gelegenen Reitstall lief. „Ich würde mal sagen, der Bach war gut zwei Meter breit“, so der Feuerwehrkommandant.

ab/sts         

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall: Schwerverletzte (77) auf Straße liegen gelassen
In Antdorf ist eine 77-Jährige schwer verletzt auf der Straße aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Verkehrsunfall aus und fahndet nun nach dem Fahrer.
Unfall: Schwerverletzte (77) auf Straße liegen gelassen
Bis tief in die Nacht wurde getanzt
Der Schwarz-Weiß-Ball   des Peißenberger Faschingsvereins war ein großer Erfolg.  Mit dem Kinderball  und dem Gardetreffen folgen weitere Höhepunkte.
Bis tief in die Nacht wurde getanzt
Kindergarten St. Raphael will aufstocken
Der BRK-Kreisverband Starnberg hat Pläne für den Kindergarten St. Raphael in Raisting. Er will zehn neue Plätze schaffen.
Kindergarten St. Raphael will aufstocken
Erst waren es Holzleisten, jetzt sind es „kleine Särge“
Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Kletterhalle Weilheim  trat Kletterkabarettist „Erbse“ auf.  Trefflich nahm er den Sport in der Vertikalen und dessen …
Erst waren es Holzleisten, jetzt sind es „kleine Särge“

Kommentare