+
Die besten Vorleser trafen sich in Peißenberg zum Kreisentscheid. In der vorderen Reihe stehen die vier Finalisten (vo. li.) Annamaria Urban, Magdalena Rosenauer, Similla Dettweiler und Alexander Heister. In der hinteren Reihe die Jury um Susanne Coldwell (1.v.l.) und Claudia Hain (3.v.l., „PeissenBuch“). 

Kreisentscheid gewonnen

Magdalena Rosenauer (11) ist die beste Vorleserin

Die Schongauer Gymnasiastin Magdalena Rosenbauer ist die beste Vorleserin im Landkreis. Die 11-Jährige darf nun beim Bezirksentscheid antreten.

Peißenberg – Wer ist die beste Vorleserin oder der beste Vorleser im Landkreis Weilheim-Schongau? Das war am Montag die Frage beim Regionalentscheid des vom Deutschen Buchhandel initiierten Vorlesewettbewerbs, der 1959 erstmals ins Leben gerufen wurde und an dem pro Jahr bundesweit rund 600.000 Schüler der sechsten Jahrgangsstufe teilnehmen.

In der Peißenberger Mittelschule waren es 13 Schulsieger aus dem Landkreis, die von einer vierköpfigen Jury um Rektorin Susanne Coldwell in den Bereichen „Lesetechnik“, „Interpretation“ und „Textauswahl“ bewertet wurden. Die strahlende Siegerin: Magdalena Rosenauer vom Welfen-Gymnasium in Schongau. Die Elfjährige setzte sich im Finaldurchgang, bei dem eine Fremdtextpassage aus dem Jugendroman „Wie ein springender Delfin“ von Mark Lowery vorgetragen werden musste, gegen Alexander Heister (Bürgermeister-Prandl-Mittelschule Penzberg), Annamaria Urban (Gymnasium Weilheim) und Smilla Dettweiler (Gymnasium Penzberg) durch. Magdalena behielt vor der Jury und dem Publikum (Eltern, Lehrer, Betreuer, etc.) trotz der Anspannung die Nerven: „Ich war auf jeden Fall aufgeregt“, räumte die Kreissiegerin nach ihrem Triumph ein: „Aber als ich nach vorne zum Lesen gegangen bin, hat sich die Nervosität gelegt.“ Extra geübt hat Magdalena Rosenauer vor dem Kreisentscheid übrigens nicht: „Ich lese generell ganz gern und viel – am liebsten ‘Die drei !!!‘.“ Als Regionalsiegerin darf Magdalena Rosenauer nun am Bezirksentscheid teilnehmen. Nach einer weiteren Zwischenetappe beim Landesentscheid lädt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels dann im Juni die besten Vorleser für drei Tage zum Bundesfinale nach Berlin ein. Organisiert sowie mit Buchpräsenten und Gutscheinen gesponsert wurde der

Kreisentscheid in der Josef-Zerhoch-Mittelschule erneut von der Buchhandlung „PeissenBuch“. 

Bernhard Jepsen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Zwischen Weilheim und Huglfing verkehren keine Züge mehr. Der Grund ist ein Schienenbruch bei Polling, den ein Anwohner entdeckt hat. Die Strecke stand bis zum frühen …
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Wie im Horror-Film: Transporter verliert großes Sägeblatt - das fliegt Autofahrerin entgegen
Eine Autofahrerin ist am Freitag auf der Ortsumfahrung Peißenberg unterwegs gewesen. Auf ihrer Fahrt kam ihr nicht nur ein Kleintransporter entgegen - sondern auch ein …
Wie im Horror-Film: Transporter verliert großes Sägeblatt - das fliegt Autofahrerin entgegen
„Jetzt erst recht“ in die „Rigi Rutsch‘n“
Allen Unkenrufen zum Trotz: Es gibt noch Orte, von denen aus der Badebus zur „Rigi Rutsch’n“ fährt. Er hält etwa in Eberfing, Etting, Polling und Oderding.
„Jetzt erst recht“ in die „Rigi Rutsch‘n“
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter
Schock für eine junge Frau in Peißenberg: Die 20-Jährige wurde am Donnerstagabend Opfer einer Attacke. Der Täter griff sie mit einem Messer an. Die Polizei konnte den …
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Neue Details zum mutmaßlichen Täter

Kommentare