+
Gern gesehener Gast bei der Leonhardifahrt in Pähl: Josef Hirsch mit dem Wagen der Waldbauern. 

Leonhardifahrten in der Region

Festtage für Ross und Reiter

Landkreis - Landauf, landab bereiten sich die Menschen auf die Leonhardifahrten in der Region vor – die nächste ist am Sonntag in Pähl.

25 Kutschen und über 60 Reiter werden zur Leonhardifahrt in Pähl erwartet, die am Sonntag, 23. Oktober, wieder viele Besucher anlocken wird. Die Leonhardifahrt, an der sich nahezu alle Pähler und Fischener Vereine beteiligen, hat in Pähl Tradition.

Dort wurde der Heilige Leonhard bereits in den Jahren von 1947 bis 1957 geehrt – damals allerdings in Form von Leonhardiritten. Die Pähler Rosserer haben dann im Jahr 1988 die Fahrten ins Leben gerufen und damit an die Tradition angeknüpft. 1997 wurde der Leonhardiverein Pähl Fischen gegründet, der seitdem die Pähler Leonhardifahrt veranstaltet.

Viele Pähler und Fischener Bürger sind an der Veranstaltung am Sonntag beteiligt. Sie schmücken zum Beispiel die Wagen, backen Brot und Kuchen. Doch nicht nur Pähler und Fischener Pferde und Wagen rollen dabei durch den Ort, es haben sich auch viele Gespanne aus den Nachbargemeinden und vom Patenverein Peißenberg-Ammerhöfe angemeldet.

Ein Überblick über weitere Leonhardifahrten und -ritte:

Pähl: Sonntag, 23. Oktober, Aufstellung 9.30 Uhr an der Eichbergstraße. Um 10 Uhr beginnt der Kirchenzug zur Leonhardikapelle, wo Pater Jakob Panankalla aus Pähl gegen 10.30 Uhr die Feldmesse mit Segnung zelebrieren wird.

Wildsteig: Sonntag, 23. Oktober: gegen 10 Uhr Aufstellung in Unterbauern, anschließend Ritt zum Kirchberg an der Schulwiese, wo Segnung und Festgottesdienst abgehalten werden.

Peißenberg: Sonntag, 30. Oktober: Aufstellung der geschmückten Pferde und Reiter gegen 9.30 Uhr. Im Anschluss Start der Leonhardifahrt zur Maria-Aich-Kirche, wo Ross und Reiter gesegnet werden und die Feldmesse abgehalten wird.

Forst: Sonntag, 6. November, 9 Uhr Gottesdienst in der St. Leonhardskirche. Ab 10.30 Uhr Leonhardiritt mit Weihe. Ab 20 Uhr Leonharditanz im Gasthof „Eibenwald“ in Paterzell.

Schongau: Samstag, 5. November: um 10 Uhr in der St. Sebastians-Kirche Messe zu Ehren des Heiligen Leonhard. Im Anschluss Segnung von Pferden und Reitern am Pferdebrunnen.

Rottenbuch: Sonntag, 6. November, Aufstellung ist um rund 9.30 Uhr am Sportplatz. Der Ritt beginnt um 10 Uhr, um 10.30 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche.

Bauerbach: Sonntag, 6. November: Nach der Messe, die um 9.30 Uhr beginnt, ab etwa 10.15 Uhr dreimaliger Umritt um die Kirche.

Froschhausen: Sonntag, 6. November, 9 Uhr, Beginn der Leonhardifahrt von Murnau nach Froschhausen. Bereits ab 8 Uhr Leonhardimarkt in Murnau. Ab 20 Uhr Leonharditanz im Kultur- und Tagungszentrum. 

Text: Kathrin Hauser

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Nach einem Jahr Pause kann heuer wieder in der „Rigi-Rutsch‘n“ gebadet werden - allerdings ohne Warmbecken. Ob das Verluste bringt? Eine erste Bilanz:
„Rigi-Rutsch‘n“: 1897 Besucher am bisherigen Rekordtag
Bettlerinnen bestehlen Rentner (77)
Seine Gutmütigkeit wurde einem Weilheimer (77) zum Verhängnis. Er öffnete einer Frau mit Kind die Tür. Zum Dank stahl sie ihm mit einer Komplizin Geld.
Bettlerinnen bestehlen Rentner (77)
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Red Dot: Ein roter Punkt für „drawlk“ aus Penzberg
Anna Gmelin hat für ihre Internet-Plattform „drawlk“ den internationalen Design-Preis „Red Dot“ erhalten - was für die Architektin aus Penzberg völlig überraschend kam.
Red Dot: Ein roter Punkt für „drawlk“ aus Penzberg

Kommentare