Nach Niederlage gegen Höchstadt

Massenschlägerei im Peißenberger Eisstadion

Peißenberg - Nach dem Bayernliga-Spiel des TSV Peißenberg kam es zu unschönen Szenen im Eisstadion: Es ereignete sich laut Polizei eine Massenschlägerei.

Der TSV Peißenberg verlor am Freitagabend seine Bayernliga-Partie mit 4:6 gegen den Höchstadter EC - und einigen Fans war das Spiel offenbar gar nicht gut bekommen. Die Polizei schreibt von einer „Massenschlägerei im Eisstadion Peißenberg“.

Nach Spielende gegen 22 Uhr kam es laut Polizeiangaben zu einer Rangelei zwischen den Fans, welche anschließend in einer Schlägerei mit etwa 20 Personen endete. Bereits vor dem Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage etwas entspannt, und mehrere beteiligte Personen waren bereits geflüchtet.

Laut eines Zeugen schlug ein 19-jähriger Höchstädter einem 17-jährigen Peißenberger mit der Faust ins Gesicht, das Opfer wurde dadurch leicht verletzt.

Bei der Schlägerei wurden nach Polizeiangaben zudem noch drei Höchstadter im Alter von 16, 19 und 20 Jahren sowie ein Peißenberger Fan (32) verletzt. Die verletzten Personen wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und glücklicherweise nur leicht verletzt. Der oder die jeweiligen weiteren Täter konnten bis dato noch nicht ermittelt werden.

Was der Auslöser für das Gerangel und die anschließende Schlägerei war, konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Vor Ort waren mehrere Streifen der umliegenden Polizeidienststellen sowie des Rettungsdienstes.

Es ist nicht das erste Mal, dass es am Rande eines Eishockey-Spiels in Peißenberg zu Ausschreitungen kam - erst vor wenigen Monaten war dies auch der Fall. Ein Boxer kassierte vor einigen Jahren wegen einer Prügelei eine Bewährungsstrafe.

Zeugen, welche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können, oder bei dem Vorfall selbst verletzt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weilheim, unter Tel: 0881/6400 zu melden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
„Mobilität ist ein hohes Gut für alle, besonders für Senioren“, sagte  Hubert Schwaiger, Leiter der Verkehrspolizei-Inspektion Weilheim, zu den  24 Senioren, die in die …
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
Es ging nicht nur um „Rach 3“
Jürgen Geiger erntet in der vollbesetzten Stadthalle  Jubel für sein beeindruckendes,  aber etwas isoliertes Spiel. Es ging nicht nur um Rachmaninov.
Es ging nicht nur um „Rach 3“
Mehr als 6000 Ozonsonden stiegen in den Himmel
Für Professor Stefan Emeis ist der Erfolg bei der Sicherung der Ozonschicht „der Beweis, dass es geht, wenn man will“. Dies  erklärte der Weilheimer Klimaforscher zum …
Mehr als 6000 Ozonsonden stiegen in den Himmel
„Liebesfest“ war sehr beliebt
Einen Parkplatz am Sommerkeller in Bernried zu finden, war am Samstag vom frühen Nachmittag bis weit in die Nacht ein schwieriges Unterfangen. Sehr groß war die Resonanz …
„Liebesfest“ war sehr beliebt

Kommentare