Peißenberger angehalten

1,5 Promille, aber keinen Führerschein

Peißenberg - Mit 1,5 Promille wurde ein Autofahrer von der Polizei gestoppt. Der Peißenberger hatte auch keinen Führerschein mehr.

Montagnacht gegen 21.50 Uhr wurde der 54-jährige Peißenberger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, bei der die Beamten Alkohol rochen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab bei dem Peißenberger einen Wert von über 1,5 Promille. Daraufhin wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme vorgenommen. Der Peißenberger räumte dabei ein,  keinen Führerschein zu besitzen. Der 54-Jährige war bereits im August 2016 betrunken und ohne Führerschein angehalten worden. Es erwarten ihn erneut Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

td

Rubriklistenbild: © picture a lliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Wer bekommt in Penzberg den ersten Bürgerenergiepreis? Diese Frage soll in genau zwei Monaten beantwortet werden. Ab sofort läuft die Bewerbungszeit bei der Stadt …
Pfiffige Ideen gesucht: Penzberg verleiht Bürgerenergiepreis
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Welche Kandidaten ziehen für den Wahlkreis Weilheim in den Bundestag ein? Hier finden Sie am Wahlabend die Hochrechnungen der einzelnen Gemeinden.
Hier finden Sie am Sonntag alle Ergebnisse des Wahlkreises Weilheim
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Ein vollbesetzter Zug der Bayerischen Regiobahn hat am Dienstagnachmittag in Schongau bei der UPM-Werkseinfahrt einen Lkw gerammt. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt, …
Zug zerfetzt Papierlaster: Schuldfrage in Schongau geklärt
Die Sparkasse verbindet
Nur über die Straße gehen mussten die Mitarbeiter der Sparkasse von ihrer alten in die neue Filiale in Hohenpeißenberg. Die wurde am Montagabend eröffnet. 
Die Sparkasse verbindet

Kommentare