+
Sicherheitstraining für Senioren: (v.l.) Hubert Schwaiger (Verkehrspolizei), Harald Bauer (Polizeichef Weilheim), Edelgard Schultz (Vorsitzende Seniorenbeirat), Werner Stöger (Verkehrswacht), Georg Dusel (Testperson) und Guido Grohsam (Geschäftsführer Verkehrswacht).

Mobilität im Alter

Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig

„Mobilität ist ein hohes Gut für alle, besonders für Senioren“, sagte  Hubert Schwaiger, Leiter der Verkehrspolizei-Inspektion Weilheim, zu den  24 Senioren, die in die Peißenberger Tiefstollenhalle gekommen waren. Der heimische Seniorenbeirat hatte zur Infoveranstaltung von Polizei und Verkehrswacht über sicheres Verhalten im Straßenverkehr eingeladen.

Peißenberg – Senioren sind laut Schwaiger eine der beiden wichtigen Zielgruppen für derartige Informationen, da sie eine der beiden Risikogruppen sind. Die andere sind Fahranfänger von 18 bis 25 Jahren, die viele Unfälle hauptsächlich durch überhöhte Geschwindigkeit verursachen. Senioren dagegen – das sind laut Polizeistatistik die über 65-Jährigen – sind vor allem durch nachlassende Wahrnehmung und Reaktionsgeschwindigkeit gefährdet. Dabei stellen die älteren Mitbürger laut Schwaiger keine einheitliche Gruppe dar: Es gebe durchaus auch routinierte ältere Fahrer, die sehr sicher fahren würden. Bei vielen würde jedoch das Reaktionsvermögen nachlassen, ohne dass sie es selbst merken. Auch seien nicht alle über die aktuellen Regeln im Straßenverkehr informiert, da die Führerscheinprüfung schon lang zurückliege.

Unter anderem erklärte Mathias Wank, stellvertretender Dienststellenleiter der Weilheimer Polizei, die Besonderheiten im Kreisverkehr. „Wann muss geblinkt werden, wer hat Vorfahrt, wo muss man auf Fußgänger achten?“, waren die Fragen der Senioren.

Wie die eigene Reaktion ist, probierten die Teilnehmer an einem Simulator der Verkehrswacht aus. Sinn der Aktion war, den Senioren die Möglichkeit zu bieten, „sich selbst realistisch einzuschätzen“, so Seniorenbeirats-Vorsitzende Edelgard Schmitz. Sie will künftig mehr Veranstaltungen für die älteren Bürger anbieten. Die nächste Möglichkeit, das Fahrvermögen im Simulator zu testen, besteht auf der Oberland-Ausstellung in Weilheim: Dort ist die Verkehrswacht von 29. September bis 3. Oktober vertreten. 

st

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In Antdorf: Wasser wird teurer, Abwasser billiger
Jetzt ist es amtlich: Die Gemeinde Antdorf ändert zum 1. Januar 2018 die Preise beim Wasser und Abwasser.
In Antdorf: Wasser wird teurer, Abwasser billiger
Stefan Schmid startet bei „Ironman Cozumel“
Stefan Schmid startet am Sonntag beim Ironman auf der mexikanischen Insel Cozumel. Dort feierte er seinen bislang größten Erfolg.
Stefan Schmid startet bei „Ironman Cozumel“
Generalprobe fürs Weihnachtsgeschäft
Wenn die Vereinshütte an der Schmiedstraße ihre Pforten öffnet, der „Hüttenzauber“ zum Innenstadt-Treffpunkt wird und der Andreasmarkt samt verkaufsoffenem Sonntag …
Generalprobe fürs Weihnachtsgeschäft
Kommt ein Bürgerentscheid für die Hallenbad-Neubaupläne?
Soll die Bevölkerung in Penzberg über die Neubaupläne für ein Hallenbad mit Rutsche und Sauna abstimmen. Diesen Antrag stellt die „Freie Fraktion“ - als Reaktion auf das …
Kommt ein Bürgerentscheid für die Hallenbad-Neubaupläne?

Kommentare