+
Ja, wo kommt ihr denn her? Moderator Michael Krabler (l.) stellt auch in diesem Jahr die Oldtimer und ihre Fahrer vor.

Am Samstag

Musik und Benzindampf: Oldtimertreffen an der Tiefstollenhalle

  • schließen

Bereits zum sechsten Mal veranstaltet die „Gasoline Gang“ ihr Oldtimertreffen. Das hat sich längst zum Festival entwickelt.

Peißenberg – Die Oldtimerfans mussten ein wenig zittern: Denn ob das „6. Gasoline Gang Vintage Motor & Music Festival“ an der Peißenberger Tiefstollenhalle stattfinden kann, war bis vergangene Woche nicht klar. Ein Anwohner war gerichtlich gegen die Veranstaltung vorgegangen. Verhindern konnte er sie nicht. Und so erwarten die Besucher nun am morgigen Samstag, 17. Juni, ab 10 Uhr „Benzindampf und ,Rock’n’Roll“, wie die „Gasoline Gang“ in einer Pressemitteilung schreibt.

Seit Jahren schon lockt das Festival zahlreiche Besucher an. „Automobiles Kulturgut und ein wunderschöner Biergarten – das passt offensichtlich gut zusammen“, sagt Franco Colle, der das Festival gemeinsam mit Kurt Guffanti und dem Team der „Gasoline Gang“ organisiert.

Zu dem Oldtimertreffen reisen auch heuer Raritäten der Automobil- und Zweiradgeschichte aus Österreich, der Schweiz, Luxemburg und dem süddeutschen Raum an. Die Fahrzeuge rollen am Biergarten vor der Tiefstollenhalle, in dem mehr als 1000 Sitzplätze zur Verfügung stehen, vorbei und werden von Moderator Michael Krabler einzeln vorgestellt. „Hier ist Zeit für ausführliche Benzingespräche und Fachsimpeleien“, kündigt Colle an.

Rundherum gibt’s wieder ein buntes Programm. Und auch die Teilnehmer und so mancher Gast haben in den vergangenen Jahren für das richtige Ambiente gesorgt – denn sie kamen passend zu den Oldtimern gekleidet. „Das versprüht eine entspannte Atmosphäre und Romantik“, schwärmt Colle. Und damit es den Gästen an gar nichts fehlt, gibt’s auch die richtige Musik: Fünf Bands treten beim Festival auf. Ab 16 Uhr sind Swing, Rock’n’Roll, Blues und Latin zu hören.

Der Eintritt zum Festival ist frei, einzig für die beiden Bands, die ab 22 Uhr in der Tiefstollenhalle auftreten, werden 5 Euro fällig. Die „Gasoline Gang“ legt Wert darauf, „den unkommerziellen Charakter der Veranstaltung auch weiterhin zu erhalten“, sagt Schatzmeister Hermann Schleich.

Und ihr ist es heuer auch wichtig, keinen zusätzlichen Ärger mit dem Anwohner zu bekommen. Wer nicht mit dem Oldtimer kommt, soll deshalb auch nicht mit dem Auto zur Tiefstollenhalle fahren. Für Fahrzeuge der Besucher stehen stattdessen der Moosleiten-Parkplatz und der Volksfestplatz das ganze Wochenende zur Verfügung. Zudem wird um Punkt 22 Uhr die Veranstaltung in die Tiefstollenhalle verlegt – im Freien ist dann Schluss. Die Eintrittsbänder für die Abendveranstaltung werden den ganzen Tag über verkauft. „Es wäre gut, wenn sich jeder frühzeitig drum kümmert“, sagt Colle. Damit auch wirklich rechtzeitig Ruhe ist – und es statt Spaß und Freude nicht doch noch Ärger gibt.

Das Programm

Das ist beim „6. Gasoline Gang Vintage Motor & Music Festival“ an und in der Peißenberger Tiefstollenhalle am Samstag, 17. Juni, geboten:

• Einfahrt für Cars & Bikes bis Baujahr 1975 (ab 10 Uhr)

• Moderierte Fahrzeugpräsentation

• Fahrzeugprämierung in fünf Kategorien

• „Drive around“-Biergarten

• Händlermeile

• Unterhaltung für Kinder

• Auftritt des Pinstripe- & Lettering-Künstlers „Kesha Krasher“

• Damen- und Herren-Vintage-Friseur

• Mobiler „Wandrin’ Star“-Soundtruck mit Livemusik von den „Ruff Riders“

• Drei Live-Bands auf der Außenbühne (ab 16 Uhr): „Outdoors“ (München), „Blue Cat & the Hot Dogs“ (Wien) und „Red Back Spyders“ (Kempten)

• Zwei Live-Bands in der Tiefstollenhalle (ab etwa 22 Uhr): „Los Skeleteros“ (Stuttgart) und „Dead Elvis“ (Disgraceland)

• Feuerwerk

Bei schlechtem Wetter werden die Bandauftritte und die Händlermeile in die Tiefstollenhalle verlegt.

Weitere Informationen: www.gasolinegang.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BfP: Penzberger Spielplätze „unattraktiv“
Ein schlechtes Bild von den Penzberger Kinderspielplätzen zeichnet die Stadtratsfraktion der „Bürger für Penzberg“ (BfP). Sie fordert eine Modernisierung.
BfP: Penzberger Spielplätze „unattraktiv“
Handtaschendiebe gefasst
Der Schongauer Polizei ist es gelungen, zwei Taschendieben das Handwerk zu legen. Es handelt sich um Ganoven aus Peiting, die in den vergangenen Wochen bei ihren …
Handtaschendiebe gefasst
Mediterranes Flair in der Stadtpfarrkirche
Der italienische Organist Luciano Zecca  sprang kurzfristig  beim Orgelsommer ein.  Er bot ein beeindruckendes Programm in der Stadtpfarrkirche.
Mediterranes Flair in der Stadtpfarrkirche
Veto gegen „Gartenhäuschen“
Es geht um ein „Gartenhäuschen“, das der Peißenberg Bauausschuss abgelehnt hat. Er befürchtete, dass es gewerblich genutzt wird.
Veto gegen „Gartenhäuschen“

Kommentare