+
Ein Porsche Cayenne war auf Mallorca nahezu ungebremst in eine Radlergruppe gerast.

Porsche raste in Radlergruppe

Nach Mallorca-Crash: Peißenbergerin (26) aus Klinik entlassen

  • schließen
  • Paul Hopp
    Paul Hopp
    schließen

Es ist eine schreckliche Tragödie: Anfang April rast ein Porsche Cayenne auf Mallorca in eine Gruppe Radfahrer, ein Mann stirbt. Eine Peißenbergerin war dabei - und muss das Erlebte jetzt verarbeiten.

Peißenberg/Palma de Mallorca - Die junge Frau, die namentlich nicht genannt werden will, lebt in Peißenberg und war Mitglied des Triathlon-Trainingscamps „Hannes Hawaii Tours“ auf Mallorca. Im Rahmen dieses Camps fuhr die zehnköpfige Gruppe mit ihren Rädern am Donnerstagvormittag zwischen Capdepera und Arta im Nordosten der Insel. Ihr Ziel: Der höchste Berg der Insel, der Puig Major (1445 Meter). 70 Teilnehmer hatte das Camp, das in einem Hotel in Cala Ratjada untergebracht war, insgesamt,nur die Besten brachen zu dieser Königsetappe auf.

Unter ihnen war eben auch die 26-jährige Peißenbergerin. Wie sie berichtet, brach die Gruppe um ca. 9.15 Uhr zu der 200-km-Tour auf. Nach rund sieben gefahrenen Kilometern geschah das Unglück: Eine 28-jährige Einheimische fuhr auf einer breiten, übersichtlichen Strecke von hinten in die Radgruppe. Die Sportler seien regelrecht durch die Luft gewirbelt worden. So erzählt es der Allgäuer Reiseveranstalter Hannes Blaschke. Ein Mann stirbt in der Nacht nach dem Unfall, acht Sportler werden verletzt.

Die Peißenbergerin erleidet eine Fleischwunde am linken Unterschenkel. Die 26-Jährige wird in eine Klinik eingeliefert, bekommt Antibiotika. So etwas wie diesen Unfall habe sie noch nie erlebt. Die Räder seien alle vollkommen zerstört gewesen. Es sei ein Wunder, dass nicht mehr Menschen tödlich verletzt wurden.

Am Montag durfte die Peißenbergerin heimfliegen. Ihre Wunde am Bein wird heilen. Doch bis sie das Erlebte verarbeitet hat, wird noch einige Zeit vergehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ganze Familie handelte mit Drogen - aus einem tragischen Grund
Ungewöhnliche Verhandlung am Amtsgericht Weilheim: Angeklagt wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz waren nicht nur ein Mann, sondern auch dessen Kinder.
Ganze Familie handelte mit Drogen - aus einem tragischen Grund
Hotel-Dialog in Penzberg: Initiative steigt aus - so reagiert die Stadt
Die Initiative „Kein Hotel am Hubersee“ will sich am Bürgerdialog zum Hotel-Standort in Penzberg nicht weiter beteiligen. Sie fürchtet um ihre Unabhängigkeit und glaubt, …
Hotel-Dialog in Penzberg: Initiative steigt aus - so reagiert die Stadt
Schulneubauten im Landkreis: Hier können Schüler zum neuen Schuljahr einziehen
Gleich mehrere Schulen im Landkreis Weilheim-Schongau sind derzeit Großbaustellen. Die gute Nachricht: Alle liegen im Zeit- und Kostenrahmen.
Schulneubauten im Landkreis: Hier können Schüler zum neuen Schuljahr einziehen
Unheimlicher Vorfall: Kater kommt mit rasiertem Bauch nach Hause
Das ist wirklich kurios und auch ganz schön unheimlich: Der Kater einer Weilheimerin kam kürzlich von seinem Freigang nach Hause - und zwar mit rasiertem Bauch. Die …
Unheimlicher Vorfall: Kater kommt mit rasiertem Bauch nach Hause

Kommentare