+
Bekommt nun eine Schrankenanlage: der Bahnübergang an der Forster Straße.

Arbeiten an Bahnübergängen und an den Bahnhöfen

„DB Netz AG“: Millionen-Investitionen in Peißenberg

  • schließen

Diese Baustelle haben viele Peißenberger lang ersehnt: Derzeit werden die Bahnübergänge an Forster und Sulzer Straße umgebaut und der Bahnhof und die Haltestation „Peißenberg-Nord“ auf ein elektronisches Stellwerk umgerüstet. Insgesamt wird mit Kosten von 7,8 Millionen Euro gerechnet.

Peißenberg– In Peißenberg laufen derzeit die Arbeiten der „DB Netz AG“ zum Neubau eines elektronischen Stellwerks. Gleichzeitig werden die Bahnübergänge auf die neue Technik angepasst und die Bahnübergänge an der Forster und der Sulzer Straße mit Halbschranken ausgestattet. Insgesamt sind für die Arbeiten der Bahn rund 7,8 Millionen Euro veranschlagt. Die Umrüstung betrifft die Pfaffenwinkelbahn auf dem Abschnitt zwischen Weilheim und Peißenberg, wie ein Sprecher der Bahn mitteilt. Der Bahnübergang an der Forster Straße wurde bereits asphaltiert und kann inzwischen wieder befahren werden.

Derzeit passiert an diesem Bahnübergang das, wofür sich viele Peißenberger eingesetzt und zwei Familien regelrecht dafür gekämpft haben: Es wird eine Sicherungsanlage gebaut.

Zwei Halbschranken sollen den bislang unbeschrankten Bahnübergang sicherer machen. Ursprünglich war der Bau der Schrankenanlage nicht geplant, obwohl schon langer feststand, dass der Bahnhof Peißenberg ein elektronisches Stellwerk erhalten soll. Doch nachdem am 27. September 2017 ein Autofahrer die rote Ampel am unbeschrankten Bahnübergang übersehen und den Zug gerammt hatte, wurde gehandelt. Einige Peißenberger protestierten, und schließlich stimmte die „Deutsche Bahn“ Anfang des vergangenen Jahres zu Halbschranken an den Bahnübergängen Forster und der Sulzer Straße zu bauen. Die Schrankenanlage soll am 25. Juli in Betrieb genommen werden. Weil auch an den Gleisen einiges erneuert werden muss, wird der Bahnübergang dann Anfang September noch einmal für zwei Tage gesperrt.

Hintergründe zu den Baumaßnahmen: Bahn investiert in Peißenberg Millionen

Auch der Bahnübergang an der Ludwigstraße in Peißenberg-Nord wird auf das elektronische Stellwerk umgerüstet und bekommt eine, auf die neue Technik angepasste, Schrankenanlage. Am Montag, 9. September, soll der umgerüstete Bahnübergang dann in Betrieb genommen werden.

Zwischen 15. August und 9. September keine Züge zwischen Weilheim und Peißenberg

Ebenfalls am 9. September soll auch die Umrüstung des Bahnübergangs an der Hauptstraße in Peißenberg abgeschlossen sein, wie ein Bahnsprecher mitteilt. In der Zeit zwischen 15. August und 9. September können keine Züge auf den Schienen zwischen Weilheim und Peißenberg fahren, weil auch die Gleise und Weichen erneuert und auf das neue System angepasst werden.

Mit Hochdruck wird derzeit auch rund um den Peißenberger Bahnhof an der Umrüstung arbeitet: „Aktuell laufen im Bahnhof Peißenberg Arbeiten für eine neue Kabeltrasse und eine neue Tiefenentwässerung“, so der Bahnsprecher.

An diesem Tag soll nämlich das neue elektronische Stellwerk in Peißenberg in Betrieb genommen werden, das das alte mechanische Stellwerk ersetzen wird. Dann brechen in der Marktgemeinde endgültig neue Zeiten an: Die Signale und Weichen werden von diesem Tag an nicht mehr von einem Fahrdienstleiter in Peißenberg gestellt, sondern von der regionalen Bedienzentrale in Weilheim aus.

So wurde kürzlich in Peißenberg gefeiert: „Nett und griabig gfeiert“

Lesen Sie auch eine nette Tiergeschichte: Ein Fläschchen für „Gusti“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner rammte ihn von hinten: Motorradfahrer (24) stirbt auf der A95
Noch an der Unfallstelle starb der 24-jährige Fahrer eine Zündapp am Samstagabend.  Er wurde auf der A95 bei Penzberg von dem Auto eines 26-jährigen Münchners erfasst. …
Münchner rammte ihn von hinten: Motorradfahrer (24) stirbt auf der A95
„Roter Teppich“ für die Absolventen
„Roter Teppich“: Dieses Motto hatten die Absolventen der 9. und 10. Klassen an der Penzberger Bürgermeister-Prandl-Mittelschule für ihre diesjährige Abschlussfeier …
„Roter Teppich“ für die Absolventen
Schluss mit der „Vollversorgung“
Wenn 129 Mittelschüler ihren erfolgreichen Schulabschluss in der Tasche haben, ist das natürlich Grund zum Feiern. Und so beging die Weilheimer Schulfamilie diesen …
Schluss mit der „Vollversorgung“
„Ende einer aufregenden Zeit“
Abschied vom Schülerleben nahmen gestern die Absolventen der Josef-Zerhoch-Mittelschule in Peißenberg. Dabei hielten sich Abschiedsschmerz und Humor allerdings nahezu …
„Ende einer aufregenden Zeit“

Kommentare