Zunächst wurde in Richtung Raub ermittelt

Frau bettelt Schülerin an: Polizei-Großeinsatz in Peißenberg

Peißenberg - Eine Bettlerin hat eine Schülerin in Peißenberg um Bargeld gebeten. Das Mädchen wendete sich an die Polizei und erzählte wohl zunächst von einem Raub - was einen Großeinsatz auslöste.

+++ Update 2 +++ Die Polizei hat nun offizielle Informationen herausgegeben. Demnach stellt sich die Lage folgendermaßen dar: Am Mittwochnachmittag wurde eine Schülerin auf dem Spielplatz im Schwalbenweg von einer unbekannten Frau angesprochen. Die Fremde hat sie um Bargeld angebettelt. Das Mädchen lief davon und informierte die Polizei. 

Zunächst stellte sich die Lage für die Polizei so dar, als hätte die Bettlerin das Mädchen beraubt. Die Beamten leiteten eine Großfahndung ein, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Die Fahndung verlief ohne Erfolg und auch der Verdacht eines versuchten Raubes wurde nicht bestätigt. Das ergab die Vernehmung der Schülerin am Donnerstagvormittag. 

Gegenüber dem "Weilheimer Tagblatt" hat die Polizei zudem bestätigt, dass am Mittwoch Bettlerbanden im Oberland unterwegs waren und auch immer noch vor Ort sind. Sie haben zumindest vereinzelt ein recht aufdringliches Verhalten an den Tag gelegt, wie Zeugen berichten. 

+++ Update 1 +++ Gegenüber der tz hat die Polizei mittlerweile bestätigt, dass nach Bettlern gesucht werde, die wegen aggressiven Verhaltens aufgefallen sein sollen. Weitere Informationen zu dem Fall wurden noch nicht herausgegeben. Auf Facebook schildert allerdings ein (nach eigenen Aussagen) Betroffener, was passiert sein soll - auch hierzu gibt es keine offizielle Bestätigung der Polizei

Polizei mit Großaufgebot und Hubschrauber in Peißenberg unterwegs

Die Onlineredaktion hat eine Nachricht eines Anwohners erreicht: Was war da am Mittwoch in Peißenberg los? Die Polizei war mit einem Hubschrauber und Großaufgebot vor Ort. Gegen 17 Uhr haben die Einsatzkräfte das Gebiet in und rund um den Markt durchkämmt.

Ein Polizeisprecher bestätigt den Einsatz am Donnerstagmorgen. Allerdings werden Details erst im Laufe des Tages an die Öffentlichkeit gegeben. Die Ermittlungen laufen noch.

kma/kg/jam

Rubriklistenbild: © pictur e alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO</center>

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO

Obazd is! - Mischung für Käseaufstrich 90g BIO
<center>Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"</center>

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"

Schmuckset "Himmelsscheibe von Nebra"
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Meistgelesene Artikel

Als Wanderreiter zwei Monate in Irland 
Dr. Susanne Aloé und Jürgen Schäffer aus Peißenberg-Oberbuchau gehörten zu einem Team, das zwei Monate lang durch Irland ritt.
Als Wanderreiter zwei Monate in Irland 
Herrschingerin rast mit Auto und Familie in Ammersee
Ein unglaublicher Unfall hat sich am frühen Samstagmorgen in Aidenried ereignet: Eine Herrschingerin ist wohl am Steuer eingeschlafen und zehn Meter in den Ammersee …
Herrschingerin rast mit Auto und Familie in Ammersee
Peißenberger Schüler treten 13-Jährigen bewusstlos
Auf dem Schulgelände haben ein Peißenberger (14) und sein Freund einen 13-Jährigen attackiert bis dieser das Bewusstsein verlor. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher …
Peißenberger Schüler treten 13-Jährigen bewusstlos
„Geisterradler“ in Penzberg unterwegs: Zwei Verletzte
In Penzberg war ein Sindelsdorfer (27) auf der falschen Seite des Radweges unterwegs und ist prompt mit einem anderen Radler zusammengefahren. Beide wurden verletzt. 
„Geisterradler“ in Penzberg unterwegs: Zwei Verletzte

Kommentare