1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Peißenberg

Falsche Handwerker ergaunern über 3000 Euro — vorher hatten sie „Spezialflüssigkeit“ in die Toilette gekippt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Battaglia

Kommentare

Peißenberg Betrüger Handwerker Geld Toilette
Eine Frau in Peißenberg ging zwei falschen Handwerkern auf dem Leim. Anstatt die Rohrverstopfung zu beheben, kassierten sie über ein EC-Gerät mehrere tausend Euro. © IMAGO / emil umdorf

Wegen einer Rohrverstopfung hatte eine Peißenbergerin online nach einem Notdienst gesucht — und sich zwei falsche Handwerker ins Haus geholt. Diese ergaunerten über ihr EC-Gerät mehrere tausend Euro.

Peißenberg - Eine Frau aus Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) ist kürzlich zwei falschen Handwerkern auf den Leim gegangen. Aufgrund einer Verstopfung im Badezimmer suchte die 58-Jährige online unter dem Suchbegriff „Rohrreinigung Weilheim“ nach einem ortsnahen Notdienst. Nachdem der Frau über ein Portal zwei Handwerker vermittelt wurden, nahm sie laut Polizeibericht mit diesen telefonisch Kontakt auf.

Falsche Handwerker: „Spezialflüssigkeit“ in Toilette, Waschbecken und Badewanne gekippt

Nach circa zwei Stunden erschienen beide „Handwerker“ bei ihr zu Hause. Um die Verstopfung zu beheben, kippten die beiden Männer „Spezialflüssigkeit“ in Toilette, Waschbecken und Badewanne. Für ihre Tätigkeit verlangten sie 587,50 Euro. Da die EC-Karte trotz Eingabe der PIN im Terminal der „Handwerker“ zweimal nicht funktioniert haben soll, zahlte die Peißenbergerin den Betrag schließlich in bar.

(Unser Weilheim-Penzberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Falsche Handwerker: Über EC-Gerät ergaunern sie über 3000 Euro

Am nächsten Tag folgte die böse Überraschung: Die Frau musste feststellen, dass die Verstopfung nicht behoben wurde und zusätzlich zwei Überweisungen in Höhe von insgesamt 3073.93 Euro an die angeblichen Handwerker generiert wurden. Die Maßnahmen der falschen Handwerker waren völlig ungeeignet, da am nächsten Tag für die massive Verstopfung zwei „echte“ Handwerker kommen mussten und insgesamt fünf Stunden für die Beseitigung der Verstopfung benötigten. Die Polizei warnt nun eindringlich vor dieser betrügerischen Masche. (jb)

Alle News und Geschichten aus dem Landkreis Weilheim-Schongau sind auch auf unserer Facebook-Seite zu finden.

Auch interessant

Kommentare