+
Wieder waren Straßen in Peißenberg überflutet, wie hier die Bachstraße an der Ecke zur Forster Straße.

Wörthersbach erneut übergelaufen

Wieder Hochwasser in Peißenberg

  • schließen

Peißenberg - Nach dem Hochwasser am Sonntag waren die Aufräumarbeiten bereits vorangeschritten. Jetzt ist der Wörthersbach erneut übergelaufen.

Es ist ein bitteres Spiel, das die Natur derzeit spielt. Seit Sonntag sind die Peißenberger mit Aufräumarbeiten beschäftigt, weil ein heftiges Unwetter den Wörthersbach und den Fendter Bach zum Überlaufen gebracht hatte. (Wir berichteten). Am Freitagabend suchte das nächste Hochwasser die Gemeinde heim.

Erneut Hochwasser in Peißenberg

Wieder hatte es starke Regenfälle in der Marktgemeinde gegeben. In der Schongauer Straße hinterließ das Oberflächenwasser Dreck und Kies, lief in einige Keller. Besonders betroffen waren erneut die Hochreuther Straße und auch die Bachstraße. Der Wörthersbach schoss wie schon am vergangenen Sonntag die Straße entlang. Die Menschen versuchten mit allen Mitteln, das Wasser von den Häusern fernzuhalten: Mit Biertischen, Planen und Steinen errichteten sie Barrieren. Trotzdem liefen Keller voll. Als es noch immer regnete, der Pegel aber langsam sank, begannen die Peißenberger, mit Besen und Schaufeln Dreck und Wasser aus ihren Einfahrten und Gärten zu schippen. 

Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte. Das Technische Hilfswerk und das Bayerische Rote Kreuz schickten ebenso Helfer wie viele Feuerwehren. Aus mindestens drei Landkreisen – Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen – waren Helfer vor Ort. Sie versammelten sich beim Gartencenter „Dehner“ und wurden auf die Einsatzorte verteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in der Innenstadt
In Penzberg fuhr ein Unbekannter ein Auto an und flüchtete. Zu dem Ärger kommt ein hoher Schaden.
Unfallflucht in der Innenstadt
Aus für „Begegnungsstätte“
Das Aus ist besiegelt: Die Penzberger „Begegnungsstätte“ in der Rathauspassage hat am Freitag, 2. Juni, das letzte Mal geöffnet. Die ehrenamtlichen Helfer müssen die …
Aus für „Begegnungsstätte“
Rennradfahrer schwer verletzt
Bei einem Unfall am Fuße des Forster Bergs ist am  Freitagnachmittag gegen 14 Uhr ein Rennradfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck schwer verletzt worden.
Rennradfahrer schwer verletzt
Beherzte Hilfe, die Leben rettete
Weilheim – Sie haben einer 20-Jährigen am Dietlhofer See das Leben gerettet: Restaurant-Inhaber Armando Sozzo und sein Mitarbeiter Francesco Bovienzo schildern die …
Beherzte Hilfe, die Leben rettete

Kommentare