+
Wieder waren Straßen in Peißenberg überflutet, wie hier die Bachstraße an der Ecke zur Forster Straße.

Wörthersbach erneut übergelaufen

Wieder Hochwasser in Peißenberg

  • schließen

Peißenberg - Nach dem Hochwasser am Sonntag waren die Aufräumarbeiten bereits vorangeschritten. Jetzt ist der Wörthersbach erneut übergelaufen.

Es ist ein bitteres Spiel, das die Natur derzeit spielt. Seit Sonntag sind die Peißenberger mit Aufräumarbeiten beschäftigt, weil ein heftiges Unwetter den Wörthersbach und den Fendter Bach zum Überlaufen gebracht hatte. (Wir berichteten). Am Freitagabend suchte das nächste Hochwasser die Gemeinde heim.

Erneut Hochwasser in Peißenberg

Wieder hatte es starke Regenfälle in der Marktgemeinde gegeben. In der Schongauer Straße hinterließ das Oberflächenwasser Dreck und Kies, lief in einige Keller. Besonders betroffen waren erneut die Hochreuther Straße und auch die Bachstraße. Der Wörthersbach schoss wie schon am vergangenen Sonntag die Straße entlang. Die Menschen versuchten mit allen Mitteln, das Wasser von den Häusern fernzuhalten: Mit Biertischen, Planen und Steinen errichteten sie Barrieren. Trotzdem liefen Keller voll. Als es noch immer regnete, der Pegel aber langsam sank, begannen die Peißenberger, mit Besen und Schaufeln Dreck und Wasser aus ihren Einfahrten und Gärten zu schippen. 

Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte. Das Technische Hilfswerk und das Bayerische Rote Kreuz schickten ebenso Helfer wie viele Feuerwehren. Aus mindestens drei Landkreisen – Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen – waren Helfer vor Ort. Sie versammelten sich beim Gartencenter „Dehner“ und wurden auf die Einsatzorte verteilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Die Konzertreihe „Musik im Pfaffenwinkel“ setzt in diesem Jahr auf Klassiker. Zum Saisonstart gedenkt sie  des verstorbenen Schirmherrn  Roman Herzog.
Bewährte Kräfte und junge Stimmen
Absage für Wohnungen am Trifthof
Der Weilheimer Bauausschuss stimmte  einem großen Gewerbeneubau im Trifthof zu.  Betriebswohnungen lehnte er aber ab.
Absage für Wohnungen am Trifthof
Neue Wand kommt in der Sommerpause
Der Alpenverein Peißenberg investiert rund 69.000 Euro  in seine Kletterhalle. Die Arbeiten  an der Vereinshütte müssen indessen warten. 
Neue Wand kommt in der Sommerpause
Ambitioniert wie eh und je
Der frühere SPD-Kreisvorsitzende Dominic Scales war die letzten Jahre im Nachbarlandkreis aktiv. Jetzt möchte er in den Landtag einziehen.
Ambitioniert wie eh und je

Kommentare