Thomas Cook ist insolvent - So geht es für Condor, Neckermann und Co. weiter

Thomas Cook ist insolvent - So geht es für Condor, Neckermann und Co. weiter
+
Zu den eher angenehmen Aufgaben gehörte die offizielle Festbier-Probe, zu der fast alle Organisatoren zusammenkamen.                   

100 Jahre Markt Peißenberg 

Peißenberger Vereine auf  dem Endspurt zur Festwoche

  • schließen

Während die  Vorbereitungen für die Festwoche anlässlich von „100 Jahre Markt Peißenberg“ auf Hochtouren laufen, gab es nun Werbung für das Fest, die völlig überraschend kam: 

Peißenberg – „Die heiße Phase ist eingeläutet“, sagt Anton Höck, der Vorsitzender des Trachtenvereins „Markt Peißenberg“ ist. Derzeit seien diejenigen, die sich an den Vorbereitungen für die Festwoche anlässlich „100 Jahre Markt Peißenberg“ beteiligen, schlicht „mit allem“ beschäftigt.

Die Aufgaben reichten vom Aufstellungsplan für den Sternmarsch zum Festauftakt bis hin zur Frage, wer das über 3000 Sitzplätze bietende Zelt aufbauen und dekorieren soll. Viele, viele Kleinigkeiten seien zu klären, wie zum Beispiel, wer die Kuchen nach welchen Hygienevorschriften backe, wie die Festgottesdienste ablaufen und wie die Festwagen gestaltet werden sollen. „Wenn wir alles auflisten würden, was geregelt werden muss, kämen wir sicher auf weit über 1000 Punkte“, sagt Höck.

Auch wenn viele Peißenberger Vereine derzeit so intensiv wie noch nie zuvor zusammenarbeiten, um die Festwoche zu einem Fest für alle Peißenberger werden zu lassen – die Mitglieder des Trachtenvereins haben von Anfang an eine große Rolle bei den Festvorbereitungen gespielt. Der Trachtenverein lädt zu „Da Huawa, da Maier und I“ ins Festzelt ein. Zudem organisieren die Vereinsmitglieder das 74. Gaufest der „Oberländer Trachtenvereinigung“, mit dem die Festwoche endet, und den Ehrenabend am Abend zuvor (siehe genaues Programm). Schon allein deswegen haben die Mitglieder des Trachtenvereins einen großen Anteil der Aufgaben der Festvorbereitung übernommen.

Bei Höck laufen von Beginn an die Fäden zusammen. „Einer muss den Überblick haben und die Aufgaben verteilen“, sagt der Vorsitzende des Trachtenvereins: „Es muss alles an einem Punkt zusammenlaufen, dann geht es wieder auseinander.“

Diese Flut an Aufgaben ist nicht unvorbereitet über ihn und seine Mitstreiter hereingebrochen: „Es war uns schon bewusst, was da auf uns zukommt“, sagt Höck. Dass die Vorbereitungen – auch in der heißen Phase – so gut laufen, liegt seiner Überzeugung nach allein daran, dass die Beteiligten so gut zusammenarbeiten. „Das geht nur mit guter Teamleistung“, sagt Höck. Und was das Team in Peißenberg derzeit leiste, sei beachtlich: „Jeder bringt sich ein, alle tauschen sich untereinander aus, alle arbeiten intensivst zusammen.“ Dadurch sei die Festwoche schon im Vorfeld zu einem Fest für die ganze Marktgemeinde geworden, weil die Vereine viel näher zusammengerückt seien. „In der Form hat es das in Peißenberg noch nicht gegeben“, sagt Höck. Auch wenn es noch viel zu tun gibt, freut er sich auf die Festtage in Peißenberg, weil das Programm gut und vielfältig sei: „Da kommt ein Paukenschlag nach dem anderen.“

Wenn zu wenige Besucher zur Festwoche kommen, liegt es zumindest nicht daran, dass zu wenig Werbung gemacht worden wäre: Nach dem Antrag der Peißenbergerin und stellvertretenden Generalsekretärin der Bayernpartei, Regina Schropp, den Gastredner beim politischen Abend und Grünen-Bundes-Vorsitzenden, Robert Habeck, nicht in den Landkreis einreisen zu lassen, haben Zeitungen in der ganzen Bundesrepublik Deutschland das Marktjubiläum in ihren Berichten erwähnt.

            

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wahlefeld will für BfL Landrats-Posten im Landkreis Weilheim-Schongau holen
Langsam nimmt das Kandidaten-Karussell für den Landrats-Posten Fahrt auf: Die Bürger für den Landkreis (BfL) haben Tillman Wahlefeld aus Weilheim als ihren Kandidaten …
Wahlefeld will für BfL Landrats-Posten im Landkreis Weilheim-Schongau holen
Wohnungsbrand in Weilheim: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ist es am Samstag in Weilheim gekommen. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.
Wohnungsbrand in Weilheim: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am vergangenen Freitagabend auf der Umfahrung bei Peißenberg ereignet. Dabei wurde ein Peitinger schwer verletzt.
Frontal in den Gegenverkehr: Peitinger bei Unfall schwer verletzt
Fischerjahrtag in Bernried: Kein gutes Fangjahr
Das Jahr 2019 war nur ein mäßiges Fangjahr für die Berufsfischer am Starnberger See. Wieder einmal. Wie Andreas Gastl beim Fischerjahrtag in Bernried bilanzierte.
Fischerjahrtag in Bernried: Kein gutes Fangjahr

Kommentare