Peißenbergerin gab Polizei auch falsche Personalien an

Seit Jahren ohne Führerschein gefahren

  • schließen

Peißenberg -  Ihr Lügen brachte  nichts. Bei einer Verkehrskontrolle kam heraus, dass eine Peißenbergerin (34) seit Jahren ohne Führerschein ist.

Beamte der Polizeiinspektion Weilheim kontrollierten am Mittwoch gegen 8.40 Uhr in Peißenberg die Fahrerin eines Volvo, weil das Licht ihres Autos defekt  und der TÜV  abgelaufen war. Die 34-jährige Peißenbergerin konnte keinen Führerschein vorzeigen. Sie gab an, diesen zu Hause vergessen zu haben und an der Ganghoferstraße zu wohnen. Da die Frau auch sonst keinerlei Ausweisdokumente dabei hatte, fuhren die Beamten mit ihr an die angegebene Adresse.  Dort räumte die 34-Jährige ein, dass die  Personalien und die Anschrift falsch sind. Die Peißenbergerin gestand zudem ein,  seit Jahren keinen Führerschein mehr zu besitzen, die Fahrerlaubnis war ihr entzogen worden.

Neben einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird sich die Frau auch wegen der falschen Namensangabe gegenüber den Beamten verantworten müssen. Dabei handelt  es sich um eine Ordnungswidrigkeit.

Rubriklistenbild: © DPA

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit Scheuchen gegen den Mähtod
Damit weniger Rehkitze den Mähtod sterben müssen, haben sich Wielenbacher Kinder etwas einfallen lassen.
Mit Scheuchen gegen den Mähtod
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Bei Sindelsdorf wurde ein Radfahrer von einem Auto erfasst. Der Mann kam schwer verletzt ins Penzberger Krankenhaus.
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 
Auf die Räder, so heißt es ab dem 24. Juni wieder 21 Tage lang beim „Weilheimer Stadtradeln“
Anradeln fürs „Stadtradeln“ 

Kommentare