Polizisten wegen  Vorwürfen abgelöst

Personalwechsel bei der Verkehrsschule

  • schließen

Einen Wechsel hat es in der Jugendverkehrsschule Peißenberg gegeben.  Die bisher zuständigen Polizisten wurden wegen verschiedener Vorwürfe abgelöst.

Peißenberg – Ab diesem Mittwoch übernehmen zwei neue Beamte die Aufgabe, Schülern das richtige Verhalten im Straßenverkehr beizubringen.

Bei den beiden handelt es sich um Polizeihauptmeister, einen Mann und eine Frau, die bereits in der Inspektion Weilheim tätig waren. Sie betreuen künftig jedes Jahr rund 1200 Viertklässler aus dem ganzen Landkreis.

Zu dem Personalwechsel war es gekommen, weil die beiden bisherigen Polizisten von der Verkehrserziehung abgezogen worden waren. Grund für diesen Schritt waren laut dem Polizeipräsidium Oberbayern Süd Beschwerden, die im vergangenen Jahr über die beiden Verkehrserzieher beim Staatlichen Schulamt in Weilheim eingegangen sind. Die Behörde leitete diese an die Polizei weiter. Der Leiter der Schule und sein Stellvertreter wurden im November sofort von ihrer Aufgabe entbunden.

Wie Anton Huber, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd, sagt, werde dem bisherigen stellvertretenden Leiter vorgeworfen, dass er im Rahmen des Unterrichts zwei Kinder am Arm gepackt haben soll. Deshalb laufen laut Huber Ermittlungen wegen des „Verdachts auf Körperverletzung im Amt“. Diese wurden an das Landeskriminalamt München übergeben. Der Fall soll der Staatsanwaltschaft übergeben werden.

Dem bisherigen Leiter der Schule wird ein „ruppiger Umgangston“ vorgeworfen, weshalb auch er nicht mehr als Verkehrserzieher arbeiten darf. „Für uns ist wichtig, dass die Kinder den ersten Kontakt mit der Polizei positiv wahrnehmen“, sagt Huber. Deshalb würden solche Vorwürfe sehr ernst genommen. Gegen den Polizisten wurde eine sogenannte Verwaltungsermittlung in die Wege geleitet. Er sei nicht suspendiert, sondern könne wie sein Kollege an anderer Stelle in der Inspektion arbeiten. Der Anwalt der beiden Polizisten wollte keine Stellungnahme zu den laufenden Verfahren abgeben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
„Mobilität ist ein hohes Gut für alle, besonders für Senioren“, sagte  Hubert Schwaiger, Leiter der Verkehrspolizei-Inspektion Weilheim, zu den  24 Senioren, die in die …
Verkehrstraining ist auch für Ältere wichtig
Es ging nicht nur um „Rach 3“
Jürgen Geiger erntet in der vollbesetzten Stadthalle  Jubel für sein beeindruckendes,  aber etwas isoliertes Spiel. Es ging nicht nur um Rachmaninov.
Es ging nicht nur um „Rach 3“
Mehr als 6000 Ozonsonden stiegen in den Himmel
Für Professor Stefan Emeis ist der Erfolg bei der Sicherung der Ozonschicht „der Beweis, dass es geht, wenn man will“. Dies  erklärte der Weilheimer Klimaforscher zum …
Mehr als 6000 Ozonsonden stiegen in den Himmel
„Liebesfest“ war sehr beliebt
Einen Parkplatz am Sommerkeller in Bernried zu finden, war am Samstag vom frühen Nachmittag bis weit in die Nacht ein schwieriges Unterfangen. Sehr groß war die Resonanz …
„Liebesfest“ war sehr beliebt

Kommentare