+
Gefährlich: Schon mehrfach haben sich am Wehr Unfälle ereignet.  

peissenberg

Polizei rettet Mann aus Ammerwehr

Ein glücklicher – und ungewöhnlicher – Umstand rettete am Samstag am Ammerwehr bei Peißenberg vermutlich einem Peißenberger (33) das Leben. 

Peißenberg  –  Der Man war in die Wasserwalze des Wehrs geraten und konnte sich nicht selbst daraus befreien. Erst nachdem ihm Polizeibeamte ein Seil zugeworfen hatten, konnte er aus dem Wasser gezogen werden.

Die Polizisten waren zufällig auf der Ammer unterwegs. Laut Mitteilung von Jürgen Feselmeier von der Inspektion Weilheim handelte es sich bei ihnen um Mitglieder der „Polizeieinheit beim Deutschen Bundestag“. Die Bundestagspolizei ist in Berlin für den Bereich des Bundestages zuständig.  Die Beamten waren auf der Ammer unterwegs, um sie für künftige polizeiliche Aus- und Fortbildungen auf Binnengewässern zu erkunden, als sie den hilflosen 33-Jährigen im Bereich des Wehr bemerkten und sofort handelten: Sie warfen ihm ein Seil zu, so dass er unverletzt aus dem Wasser ans Ufer kam. Dort wartete bereits seine Freundin.

Wie Feselmeier berichtet, verweigerte der Peißenberger „trotz einer sichtlichen Unterkühlung“ eine medizinische Untersuchung. Er gab an, dass er aufgrund „eigenen Blödsinns in die prekäre Situation geraten sei. Feselmeier: „Die Beamten haben dem 33-Jährigen durch ihr umsichtiges Verhalten wahrscheinlich das Leben gerettet“. 

gre


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Ein Reifenschlitzer trieb in der Nacht auf Sonntag in der Weilheimer Altstadt sein Unwesen, 21 geschädigte Autobesitzer hatten sich bei der Polizei bis Montagfrüh schon …
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Einbrecher haben ein Reitsport-Geschäft in Penzberg heimgesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden verletzt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt. Und auch diesmal …
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Ein Penzberger schlägerte just an seinem 21. Geburtstag - und kam so unters Erwachsenenstrafrecht. das Urteil: Vier Monate Gefängnis.
Schläger muss vier Monate hinter Gitter

Kommentare