+
Beim Baggern war die Leitung beschädigt worden. 

Telekom-Kunden in Peißenberg können aufatmen

  • schließen

Plötzlich ging am Sonntagnachmittag nichts mehr bei vielen Telekom-Kunden in Peißenberg. Nun funktionieren alle Leitungen wieder. 

Peißenberg – Am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr waren plötzlich  viele Telefonleitungen, Internet- und Fernsehanschlüsse in Peißenberg tot. Betroffen waren nur die Kunden der „Deutschen Telekom“, die genaue Zahl der Betroffenen wurde nicht bekannt. Das Telekommunikationsunternehmen teilt nun mit, dass die Störung am Mittwochmittag behoben werden konnte. Alle Leitungen in Peißenberg funktionieren wieder.

Obwohl es sehr aufwendig war, den Schaden zu beheben, ist es gelungen, die Störung noch vor dem anvisierten Termin in der Nacht von gestrigen Donnerstag auf heutigen Freitag zu beheben. Zwei Techniker der Deutschen Telekom waren in Peißenberg und haben das alte Kabel gegen das neue ausgetauscht. Das Austauschen an sich war dabei nicht das Problem, schwierig war es allerdings, die einzelnen Verbindungen wieder herzustellen. Wie berichtet, musste das Kabel an beiden Seiten Ader für Ader verspleißt werden.

Die Telekom-Leitung wurde bei den Gleis-Bauarbeiten beschädigt, die derzeit in Peißenberg laufen. Ein Bagger muss das Kabel so getroffen haben, dass es ausgetauscht werden musste.

Besonders hart hat es die Peißenberger getroffen, deren Hausnotruf in den vergangenen Tagen nicht funktionierte. Das war bei den Telekom-Kunden der Fall, die keinen analogen Anschluss haben. Die Ausfälle haben sich aber beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) nicht bemerkbar gemacht. Es seien so viele Notrufe über den Hausnotruf eingegangen wie in Zeiten, in denen alle Anschlüsse funktionieren auch, eher sogar noch mehr, sagt Hilde Quaschny, die beim BRK für diesen Bereich zuständig ist.

Nachdem nun die Leitungen der Telekom wieder funktionieren, muss nur noch die Bahnverbindung zwischen Weilheim und Schongau wieder aufgenommen werden. Nach Auskunft eines Sprechers der BRB sieht es gut aus, dass am Montag, 9. September, der Zug wieder fährt. 

Lesen Sie dazu auch: 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bernrieder Bürgermeisterkandidat wurde vom amtierenden Bürgermeister empfohlen
Die Überparteiliche Freie Wählergruppe (ÜFW) hatte zu einer Infoveranstaltung zum Thema „Wohnen in Bernried“ eingeladen. Moderiert wurde der Themenabend von Georg …
Bernrieder Bürgermeisterkandidat wurde vom amtierenden Bürgermeister empfohlen
Sicht vom Hohen Peißenberg bis zum Stuttgarter Fernsehturm
Wieder ein Monat, der zu warm ausfiel: Der November 2019 war nach dem Bericht der Wetterbeobachter auf dem Hohen Peißenberg 1,4 Grad wärmer als der …
Sicht vom Hohen Peißenberg bis zum Stuttgarter Fernsehturm
Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer muss ins Krankenhaus - Großeinsatz
Zehn Rettungswagen, drei Notärzte, 22Schüler mit Atem- und Kreislaufproblemen - das ist die vorläufige Bilanz eines Ausrasters in der Pausenhalle der Realschule …
Gewalttat in Schule: 22 Schüler verletzt, einer muss ins Krankenhaus - Großeinsatz
„GrAS“ für Seeshaupt
Für alternative Politik in Verbindung von Ökologie, lebendiger Demokratie und Gerechtigkeit setzt sich die parteifreie Wählervereinigung „Grüne Alternative Seeshaupt“ …
„GrAS“ für Seeshaupt

Kommentare