+
Symbolbild

Peissenberg

Über 25 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

  • schließen

Zu Behinderungen und einer halbseitigen Straßensperrung kam es am Dienstagnachmittag auf der B 472, nachdem ein 50-jähriger Fahrer eines Kleinbusses beim Abbiegen ein entgegen kommendes Auto übersehen hatte.

Peißenberg– Wie die Weilheimer Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 15.30 Uhr auf Höhe der Anschlussstelle Hohenpeißenberg West. Als der rumänische Fahrer des Busses nach links abbiegen wollte, prallte er mit der rechten Front gegen den Opel Insignia eines 54-jährigen Fahrers aus dem Oberallgäu.

Als Folge des Zusammenstoßes prallte der Opel noch gegen ein weiteres Auto, das in einer Einmündung wartete. Der 54-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fahrer des Busses sowie die sieben weiteren Mitfahrer wurden ebenso wie der weitere Autofahrer nicht verletzt. Am Kleinbus entstand ein Schaden von 15 000 Euro, am Opel Insignia ein Schaden von 10 000 Euro. Das wartende Auto wurde leicht beschädigt. Die Sperrung dauerte etwa eineinhalb Stunden. Wegen einer Ölspur rückte auch die Feuerwehr an. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Südtiroler Atmosphäre in Polling? Die örtliche Weinbruderschaft macht das schon lange möglich – und feierte jetzt ihren 150. Dämmerschoppen.
Polling: Schlemmen wie in Südtirol
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde
Die Weilheimer Stadtwerke stecken mitten im groß angelegten Breitbandausbau. Jetzt wurde der erste Kunde angeschlossen: das Rathaus. Die nächste Sparte steht in den …
Weilheim: Rathaus ist erster Breitbandkunde
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Hintergründe der Tat sind rätselhaft
Schock für eine junge Frau in Peißenberg: Die 20-Jährige wurde am Donnerstagabend Opfer einer Attacke. Der Täter griff sie mit einem Messer an. Die Polizei konnte den …
Nach Messer-Attacke auf Peißenbergerin (20): Hintergründe der Tat sind rätselhaft
Debatte ums Komod-Festival: Jetzt melden sich Stadt und Veranstalter zu Wort
Die Debatte um das Komod-Festival in Weilheim reißt nicht ab. Während viele Weilheimer begeistert sind von der Party an der Ammer, hagelt es auch Kritik. Jetzt schalten …
Debatte ums Komod-Festival: Jetzt melden sich Stadt und Veranstalter zu Wort

Kommentare