Unbekannter überholte zu langsam

19-Jährige kann gerade noch Frontalzusammenstoß verhindern

Nur  weil eine Peitingerin (19) eine Vollbremsung einleitete, konnte sie einen Frontalzusammenstoß mit einem überholenden Auto verhindern.  Ein Zeuge hatte sich aber das Kennzeichen notiert.

Peißenberg -  Die  19-Jährige fuhr am Dienstag um 11.07 Uhr auf der Staatsstraße 2058 von Oderding in Richtung Peißenberg, als im Gegenverkehr  ein Autofahrer zum Überholen ansetzte. Laut Zeugenaussagen war seine Geschwindigkeit nicht wesentlich größer,  als die des   Fahrzeugs, das er überholen wollte. 

Um einen Frontalzusammenstoß  zu vermeiden musste,  leitete die 19-Jährige eine Vollbremsung ein und wich  nach rechts aus. Eine hinter ihr fahrende Peißenbergerin (57)  reagierte auf das plötzliche Fahrmanöver  verspätet und prallte gegen  das Auto der Peitingerin. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Weilheim fort, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Ein Zeuge konnte sich jedoch dessen  Kennzeichen notieren.

Bei der Polizei Weilheim laufen nun die Ermittlungen wegen Unfallflucht. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, am Fahrzeug der Peißenbergerin entstand ein Schaden von circa 800 Euro.

td

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Auftritt in Tracht oder einprägsame Botschaften: Auf ihren Wahlplakaten setzen die Direktkandidaten aus dem Stimmkreis Weilheim-Schongau auf unterschiedliche Strategien. …
Landtagswahl 2018: Das sagt die Werbe-Expertin zu den Wahlplakaten im Landkreis
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Kunst trifft Naturwissenschaft: Im Penzberger Roche-Werk hängt „Raffaels Pendel“ mitten im neuen Laborkomplex. Der Künstler vereint Hightech und Antike.
Werk in Penzberg: Roche pendelt mit Raffael
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim Essen lernt man die Menschen gut kennen, heißt es. Das haben wir uns zu Herzen genommen und die zwölf Direktkandidaten für die Landtagswahl aus dem Stimmkreis …
Am Herd mit Regina Schropp (Bayernpartei): „Babys in der Krippe finde ich schlimm“
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms
Beim Penzberger „StadtLesen“ entführte Krimiautorin Inge Löhnig auf dem Stadtplatz in eine Welt voller Niedertracht und Rache.
Beim „StadtLesen“ herrschte Spannung - trotz Straßenlärms

Kommentare