+
Endlich Sommer, da darf auch gebadet werden. Wichtig ist nur, auf den Sonnenschutz zu achten. Mona, Cara und Emma springen mit viel Schwung in den Badesee in Oberhausen, der 2003 künstlich angelegt wurde. 

Sommerwetter

UV-Warnung für den Landkreis

Landkreis - Eine „extremst seltene“ Mitteilung ging im Gesundheitsamt ein: Der Deutsche Wetterdienst gab eine UV-Warnung für den Landkreis heraus.

Keine Wolke am Himmel, 31 Grad zeigte um 15 Uhr die Messstation auf Gut Schörghof bei Weilheim an. Der Sommer war gestern zwar noch keine zwei Tage alt, doch er offenbarte schon eine seiner Schattenseiten. Der Deutsche Wetterdienst warnte um 9.35 Uhr vor „Spitzenwerten bei der UV-Strahlung im Landkreis“, so Gesundheitsamts-Chef Dr. Karl Breu, und somit vor den (sonnen-)brandgefährlichen Höchstwerten von acht bis zwölf auf dem UV-Index. „Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich“, so Breu. Der Lichtschutzfaktor des Sonnenschutzes sollte auch im Schatten über 15 liegen, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr sollten sich vor allem Kinder und Senioren nicht im Freien aufhalten. Und wer raus muss, sollte Sonnenbrille und Hut aufsetzen. Den „vielen Schulen“, die besorgt im Gesundheitsamt nachfragten, habe er vom Sportunterricht abgeraten, so Breu. Auch heute sollten solche Aktivitäten unterlassen werden.

Im Steigen sind auch die Ozonwerte. In der Messstation Andechs lagen die Höchstwerte gestern knapp über 110 Mikrogramn. Auch hier gilt: Kinder und Senioren sollten sich schonen. Ab 180 Mikrogramm muss offiziell gewarnt werden.

Doch es gibt auch gute Sommer-News: Neben den Badeseen sind auch die Badeweiher „alle in Ordnung“, so Breu. Und sie sind warm, 20 Grad haben sie allemal.

Text: Brigitte Gretschmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfälle auf A95: Mehrere 10.000 Euro Schaden
Zu mehreren Verkehrsunfällen ist auf der A95 gekommen, zum Teil wegen der Schneefälle. Betroffen waren  auch Autofahrer aus Penzberg, Pähl, Eberfing und Habach. Der …
Unfälle auf A95: Mehrere 10.000 Euro Schaden
Feuerwehr löscht Zimmerbrand im Paradeis
Die Feuerwehr Weilheim musste am heutigen Mittwoch zu einem Brand im Paradeis ausrücken. Sie konnte das Feuer schon nach kurzer Zeit löschen.
Feuerwehr löscht Zimmerbrand im Paradeis
„Altwasser“ ist Marktmeister im Eisstockschießen
22 Mannschaften haben  bei den 28. Marktmeisterschaften der Stockschützen im Peißenberger Eisstadion mitgemacht. Den Titel holte sich das Team „Altwasser“.
„Altwasser“ ist Marktmeister im Eisstockschießen
Aufregung um Stahlbügel als Radständer
Aufregung am Weilheimer Bahnhof: Dort finden sich plötzlich Bügel an denen Fahrräder abgestellt werden können. Sie sind aber  nur ein Provisorium.
Aufregung um Stahlbügel als Radständer

Kommentare