+
Bei der Vertragsunterzeichnung: Michaela Vollmer und Alfred Kästl (Vorsitzender der Vhs Peißenberg) mit (stehend v.l.) Sigrid Halbritter (Vhs-Verwaltung), Mechthild Merz (Vhs-Leiterin), Friedrich Schleich (Rechtsanwalt der Familie Vollmer), Bürgermeisterin Manuela Vanni und Wilhelm Schuster (dritter Vhs-Vorsitzender).

Peißenberg

Volkshochschule zieht ins „Rigi-Center“

  • schließen

Das „Rigi-Center“ bekommt einen weiteren Mieter: Die Volkshochschule (Vhs) gibt ihren  Standort an der Schongauer Straße 2 auf und mietet den vorderen Teil des ersten Obergeschosses im Westflügel. Dort  war früher unter anderem das Bistro „Klamotte“ untergebracht.

Peißenberg – Im „Rigi-Center“ stehen der Vhs künftig rund 460 Quadratmeter zur Verfügung. Dort zieht die Geschäftsstelle ein, in der Vhs-Leiterin Mechthild Merz sowie drei weitere Mitarbeiterinnen, die sich 1,8 Stellen teilen, arbeiten. Zudem werden in der Etage ein Mehrzweckraum sowie Räume für Bewegungskurse, Yoga, Entspannungsübungen und EDV-Kurse geschaffen. Der Vertrag mit der Eigentümerfamilie Vollmer, der vorerst für zehn Jahre gilt, wurde am Freitag unterschrieben. „Das ist für uns alle ein Gewinn“, sagte Michaela Vollmer, als sich die Beteiligten zur Unterschrift trafen.

Für die Eigentümer bedeutet der neue Mietvertrag, dass sich der Westflügel immer weiter füllt. Bereits im Januar war bekannt geworden, dass die Gemeindewerke Peißenberg in das zweite Obergeschoss einziehen werden. Für das Erdgeschoss ist zudem ein regionaler Lebensmittelhändler vorgesehen. „Da sind wir auf einem guten Weg“, sagte Vollmer am Freitag. Um die entsprechende Zufahrt für den Lieferverkehr zu schaffen und weitere Parkplätze ausweisen zu können, kaufte die Familie 1000 Quadratmeter vom benachbarten Grundstück an. Für den Umbau läuft derzeit noch das Genehmigungsverfahren. Im ersten Obergeschoss stehen zudem noch rund 500 Quadratmeter leer. Den Rest hat ja nun die Vhs angemietet.

Die will bis spätestens 1. Januar 2018 eingezogen sein. Der Räume für Entspannungs- und Yoga-Kurse sollen bereits ab Oktober genutzt werden. Denn der Volkshochschule drohte heuer ein Raummangel: Da das Gebäude des „Pumuckl“-Kindergartens saniert wird, zieht dieser in den Sommerferien an den Tiefstollen 3 um. Damit fallen für die Vhs drei Kursräume weg – das war der Anlass, weshalb sich die Verantwortlichen Gedanken über ein neues Raumkonzept machten. Da kam der viele Platz im „Rigi-Center“ recht. „So eine Gelegenheit sollte man am Schopfe packen“, sagte Bürgermeisterin Manuela Vanni, die zweite Vorsitzende der Volkshochschule ist. Für Vhs-Leiterin Merz ist der Umzug ein „großer und wichtiger Schritt“ – dass es ein Zentrum mit Geschäftsstelle und Kursräumen gibt, sei bisher „ein Traum gewesen“. Nun wird er wahr.

Doch trotz der neuen Situation wird es auch künftig Angebote außerhalb des „Rigi-Centers“ geben. Unter anderem Koch- und Sprachkurse werden wie bisher in Schulen angeboten. Denn da die meisten Kurse abends stattfinden, würden die fünf Räume nicht ausreichen, sagte Merz. Zurück an den Tiefstollen 3 wird’s aber nicht mehr gehen – auch nicht, wenn der Kindergarten wieder aus dem Gebäude auszieht. Bürgermeisterin Vanni macht sich keine Sorgen, dass es einen Leerstand geben wird. „Es gibt von Vereinen eine große Nachfrage nach Räumen“, sagte sie.

Auch für die bisherige Geschäftsstelle der Vhs an der Schongauer Straße 2 hat sich bereits ein Nutzer gefunden. Der Raum wird der Bücherei überlassen, die gleich nebenan ihren Sitz hat. „Die ist bisher sehr beengt“, sagte Merz. Was aus dem kleinen EDV-Schulungsraum wird, ist hingegen noch nicht geklärt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

6000 Weilheimer wählten schon vorher
Nichts geht mehr, das gilt am Sonntag um 18 Uhr, wenn die Türen der elf Weilheimer Wahllokale schließen. Für die rund 160 Wahlhelfer heißt es dann: zählen, zählen, …
6000 Weilheimer wählten schon vorher
440 PS werben für  Gott
Ein US-Truck mitten am Kirchplatz: Die Freie evangelische Gemeinde (FeG) Weilheim holte den 440 PS starken und 17 Meter langen Lastwagen namens „Lifeliner“ nach Weilheim
440 PS werben für  Gott
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Weilheim-Schongau
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Weilheim-Schongau und seinen Gemeinden? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle …
Live-Ticker: Alle Ereignisse der Region Weilheim-Schongau
Alternative Antriebe im Test
Ein familienfreundliches Auto mit alternativem Antrieb unter 35.000 Euro ist trotz der Modellvielfalt nicht leicht zu finden. Nur 15 Autos erfüllen im ADAC Autotest …
Alternative Antriebe im Test

Kommentare