1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Peißenberg

Wie soll das neue Bürgerhaus in Peißenberg heißen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernhard Jepsen

Kommentare

null
Soll bald einen Namen bekommen: Das Bürgerhaus und Jugendzentrum. © Gronau

Das neue Bürgerhaus und Jugendzentrum in Peißenberg soll einen Namen bekommen. Doch welchen? Es gibt schon ein paar interessante Vorschläge.

Peißenberg – Es gibt die Glückauf-Turnhalle, die „Rigi-Rutsch’n“, das „Rigi-Center“ – und wie soll der neu errichtete Kombinationsbau „Bürgerhaus/Jugendzentrum“ im Zwickel zwischen Schongauer- und Bergwerkstraße heißen? Mit dieser Frage beschäftigen sich aktuell die Gremien des Marktgemeinderats.

Über die Gemeindezeitschrift „Wir über uns“ hatte die Rathausverwaltung zur Einreichung von Namensvorschlägen aufgerufen. Der Ideen-Pool wurde in der vorberatenden Haupt- und Finanzausschusssitzung präsentiert. Doch richtig begeistert reagierte das Gremium darauf nicht. Auf der Liste stehen aktuell neun Vorschläge, darunter „Villa Segelflug“, „Bumerang“ in Anlehnung an die Gebäudekubatur und „Dominik-Bittner-Jugendzentrum“ zu Ehren des gleichnamigen, aus Peißenberg stammenden Eishockey-Nationalspielers und DEL-Profis. Ebenfalls in der „Namensverlosung“ enthalten: „Haus der Generationen am Stadelbach“, „Generationentreff am Stadelbach“, „Generationenzentrum am Stadelbach“, „Brückenbau“ in Anlehnung an die Verbindungswirkung zwischen den Generationen und den beiden Ortsteilen sowie „Komm“ als Ableitung von Kommunikation und „Centre Pe“ als Hinweis auf die zentrale Lage in Peißenberg. Nach kurzer Debatte, in der Peter Blome (SPD) die Vergabe von zwei Namen ins Spiel brachte („Das Haus hat ja auch zwei Eingänge und zwei Funktionen“), wurde die Vorschlagsliste vom Ausschuss zur Beratung in die Fraktionen verwiesen. Am kommenden Mittwoch, 29. Januar, wird die Namensgebung für das Bürgerhaus respektive Juze wieder auf der Tagesordnung stehen.

Auch interessant

Kommentare