+
Rauf mit der Kohle: Franz-Josef Fischer schüttet seinen letzten Sack Kohle auf den Grill, der von den Köhlertagen 2015 in Peißenberg übrig geblieben ist. Als Getränk bekamen die Gäste unter anderem seinen selbst gebrauten „Knappentrunk“ serviert. Und Fischers Ehefrau Andrea (stehend) hatte extra einen Bratapfelpunsch zubereitet. 

Verein „Bier und Tradition“

Wintergrillen mit Peißenberger Kohle

Der Verein „Bier und Tradition“ traf sich zur Besprechung der Köhlertage, die am 14. Juli beginnen. Dabei wurde mit Peißenberger Kohle gegrillt.

Peißenberg – Nun ist er weg. Franz-Josef Fischers letzter Sack originaler Peißenberger Kohle wurde verbrannt. Der Verein „Bier und Tradition“, der alle zwei Jahre das Köhlerfest veranstaltet, hatte seine Mitglieder zum Wintergrillen eingeladen – Fischer, der Vereinsvorsitzender ist, hatte dafür extra einen Sack von 2015 aufgehoben. Und so brutzelten Halsgrat, Schaschlik und Würste über echter Peißenberger Kohle.

Bei der Zusammenkunft der knapp 20 Gäste wurde aber nicht nur gegessen. Die Anwesenden hatten auch viel zu besprechen. Der Verein besteht seit zehn Jahren und hat rund 40 Mitglieder – und organisiert zum fünften Mal die Köhlertage. Die beginnen heuer am 14. Juli. Dann wird der Meiler „zur Glut gebracht“, wie Fischer das Anzünden nennt. Bis zum 21. Juli gibt es dann täglich ein Programm. „Da rührt sich wieder war“, kündigt der Vereinschef schon jetzt an.

Mit dem Angrillen haben sich er und seine Mitstreiter auf die Veranstaltung eingestimmt – und dabei organisatorische Fragen geklärt. Denn zu tun gibt’s viel. Angefangen vom Aufbau, der am 11. Juli beginnt, über die Bewachung des Kohlenmailers bis hin zum Verkauf der Kohle.

kma/gro

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Ein Reifenschlitzer trieb in der Nacht auf Sonntag in der Weilheimer Altstadt sein Unwesen, 21 geschädigte Autobesitzer hatten sich bei der Polizei bis Montagfrüh schon …
Reifenschlitzer hinterlässt Blutspur 
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Einbrecher haben ein Reitsport-Geschäft in Penzberg heimgesucht. Die Polizei bittet um Hinweise.
Einbruch in Reitsport-Geschäft
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Auf der A95 bei Penzberg hat sich am Sonntagabend ein schwerer Unfall ereignet. Vier Menschen wurden verletzt. Die Autobahn war längere Zeit gesperrt. Und auch diesmal …
Unfall auf A95: Gaffer folgten Abschleppwagen für Fotos
Schläger muss vier Monate hinter Gitter
Ein Penzberger schlägerte just an seinem 21. Geburtstag - und kam so unters Erwachsenenstrafrecht. das Urteil: Vier Monate Gefängnis.
Schläger muss vier Monate hinter Gitter

Kommentare