+
Symbolfoto.

Zahl der Kinder steigt

Bekommt Peißenberg weiteren Kindergarten?

  • schließen

Die Zahl der Kinder in der Marktgemeinde steigt. Wenn das so weitergeht, muss eine neue Kindertagesstätte gebaut werden.

Peißenberg – Eine erfreuliche Entwicklung hat Peißenbergs Bürgermeisterin Manuela Vanni festgestellt: „Man merkt, dass es immer mehr Kinder bei uns werden.“ 800 Einwohner Peißenbergs – und damit knapp sechs Prozent – waren im September 2016 sechs Jahre und jünger, 1609 waren zwischen 7 und 18 Jahren alt. „Ich bin froh, wenn wir viele Kinder und Familien im Ort haben“, sagt Vanni. Sie hat die Entwicklung im Blick – denn für die Marktgemeinde bedeutet das: Sie muss ihre Infrastruktur anpassen. Womöglich braucht es in den kommenden Jahren sogar einen neuen Kindergarten.

Denn jedes Jahr steigt die Zahl der Anmeldungen in den Tagesstätten um 10 bis 15 Kinder. „Es werden immer mehr Krippenkinder angemeldet, die Geburten haben zugenommen, und wir haben auch Zuzug“, sagt Vanni. Derzeit sind alle sechs Kindertagesstätten voll belegt. 471 Kinder haben darin Platz. Zwölf Kinder stehen derzeit auf der Warteliste – sie sind größtenteils erst nach Beginn des Kita-Jahres mit ihren Eltern in die Marktgemeinde gezogen.

„Aktuell reichen die Plätze“, sagt Vanni. Aber für die Zukunft müsse man sich „Gedanken machen“. Es sei bereits in Betracht gezogen worden, einen Kindergarten zu vergrößern. „Aber das ist nicht einfach“, sagt Vanni. „Wir haben meistens den Platz drumherum nicht.“ Und in die Höhe bauen sei bei Kindertagesstätten nicht das Richtige. „Wir wollen es möglichst ebenerdig.“

Also gehen die Überlegungen eher in Richtung Neubau. „Da gibt es aber noch nichts Konkretes“, sagt Vanni. Viele Fragen seien noch zu klären: In welchem Ortsteil bräuchte es eine weitere Einrichtung? Möchte die Gemeinde mit einem Träger zusammenarbeiten? Und wenn ja, mit welchem?

Es wird noch dauern, bis es darauf Antworten gibt. „Wir müssen nicht sofort agieren“, betont Vanni. Auch für dieses Jahr rechnet sie damit, „dass wir alle Kinder gut unterkriegen“. Doch schon in wenigen Jahren könnte es anders aussehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Fundament fürs Krankenhaus: Klinik-Holding geplant
Der Starnberger Landkreis gründet in den kommenden Wochen eine Krankenhaus-Holding. Auch das Krankenhaus in Penzberg wird dazugehören.
Neues Fundament fürs Krankenhaus: Klinik-Holding geplant
Kinder  machen Zirkus 
Einen richtigen Zirkus  veranstalteten in den Sommerferien rund 50 Buben und Mädchen in Weilheim. Die Besucher der Gala waren begeistert. 
Kinder  machen Zirkus 
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Karusell der Kaplane dreht sich
Kaplane kommen und gehen, denn sie müssen ihrer Arbeit in der Regel in mehreren Pfarreien nachgehen, ehe sie selbst eine übernehmen können. In Weilheim sind drei junge …
Karusell der Kaplane dreht sich

Kommentare