+
Eiszeit statt Unterricht: Zum ersten Mal gab es heuer das Angebot an Grundschulklassen, zum Wintersporttag in die Eishalle zu kommen.

Peissenberg

Zum Wintersporttag in die Eishalle

Einen Pilotversuch hat das Team der Eislaufschule des TSV Peißenberg in dieser Saison gestartet und hat Wintersport-Aktivtage der Grundschulen in der Region mitgestaltet und unterstützt. Den Anfang machte die Grundschule Huglfing: Im Rahmen des Sportaktivtages haben 50 Kinder einen Vormittag in der Eishalle verbracht.

Peißenberg Auf dem Eis wurden sie vom Leiter der Eislaufschule, Andi Nachtmann, betreut. Die zweite Gruppe, die zum Wintersport in die Eishalle kam, hatte nur eine sehr kurze Anfahrt: Alle Schüler der Peißenberger Grundschule St. Johann verbrachten im Rahmen ihrer Wintersportwoche einen Eislaufvormittag. 200 Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt bewegten sich dabei auf dem Eis. Der Vormittag begann mit einfachen Übungen und steigerte sich schließlich bis zu einem Abschlusswettkampf in Form eines Staffellaufes. Natürlich durfte dabei auch ein Einblick in den Eishockey-Sport nicht fehlen, weshalb alle Kinder, die Lust dazu hatten, sich auch mit Schläger und Puck ausprobieren durften.

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer noch eine Urkunde als kleine Erinnerung an die Zeit auf dem Eis. Am Ende jedes Aktivtages verließen zwar etwas erschöpfte, aber zufriedene und glückliche Kinder die Peißenberger Eishalle. Und nach Mitteilung der Eishockey-Abteilung des TSV Peißenberg waren sich die Lehrer, die Schulleitungen und auch die Leiter der Eislaufschule einig, dass die Eishalle sich gut für gelungene und interessante Sportstunden eignet. Einige der Kinder, die an den Aktivtagen teilgenommen hatten, besuchten dann anschließend auch zum ersten Mal die Eislaufschule am Sonntag.

Dieses Angebot wollen die Eishockey-Sportler des TSV Peißenberg in der kommenden Saison im nächsten Winter fortsetzen und vertiefen. Zwei weitere Peißenberger Schulen – die Josef-Zerhoch-Grundschule und die Montessori-Schule – haben bereits eben falls Interesse bekundet.

Letzte Eislaufschule

Am kommenden Sonntag, 4. März, ist von 9.20 bis 10.20 Uhr zum letzten Mal für diese Saison Eislaufschule in der Eishalle in Peißenberg. Die Kinder müssen Schlittschuhe, Handschuhe und einen Helm (Fahrradhelm oder Skihelm reichen) selber mitbringen. In dery Halle kann nichts ausgeliehen werden. Am Nachmittag ist von 14.30 bis 16 Uhr Publikumslauf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Bahnhof in Penzberg: 20-Jähriger stößt zwei junge Frauen aufs Gleis
Zum Glück kam gerade kein Zug, sonst hätte das böse enden können...
Am Bahnhof in Penzberg: 20-Jähriger stößt zwei junge Frauen aufs Gleis
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
Alkohol sorgt immer wieder für aggressive Übergriffe. So auch am Freitagnachmittag in der Hauptstraße in Peißenberg.
Grundlos flogen die Fäuste in Peißenberg
„Rigi-Rutsch’n“ ist auf gutem Weg
Die Saison in der Peißenberger „Rigi-Rutsch’n“ läuft gut. Der „Freizeit- und Bäderpark“ scheint sich vom Brand und seinen Folgen erholt zu haben. Dem Freibad kommt …
„Rigi-Rutsch’n“ ist auf gutem Weg
Brand in Penzberg: Aufmerksamer Nachbar rettet Leben
Ein Zimmerbrand in Penzberg endete zum Glück glimpflich. Es hätte aber noch Schlimmer kommen können - wenn ein Nachbar nicht den Rauchmelder gehört hätte.
Brand in Penzberg: Aufmerksamer Nachbar rettet Leben

Kommentare