+
Die Feuerwehren waren drei Stunden lang im Einsatz

Auch Nachbar-Betriebe betroffen

Feuer in Kfz-Werkstatt

  • schließen

Peißenberg - Wieder Arbeit für die Feuerwehr Peißenberg: In einer Werkstatt hat es gebrannt. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus.

Ein Feuer ist am Samstag in einer Kfz-Werkstatt in Peißenberg ausgebrochen. Drei Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine Frau brauchte zudem ärztliche Hilfe wegen Blutdruckproblemen. Obendrein ist auch noch ein großer Sachschaden entstanden.

Laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd brach der Brand gegen 12 Uhr in der Industriehalle neben dem Peißenberger Recyclinghof Am Holzgarten aus, in der mehrere Betriebe Räumlichkeiten gemietet haben. Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt. „Nach jetzigen Erkenntnissen entwickelte sich an einem in der Werkstatt stehenden Pkw der Brandherd und weitete sich auf weitere Fahrzeuge und schließlich den Werkstattbereich aus“, schreibt die Polizei. Da die Feuerwehren schnell vor Ort waren, sei es gelungen, ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern.

Die rund 90 Einsatzkräfte aus Peißenberg, Oberhausen, Hohenpeißenberg und Peiting fanden beim Eintreffen keine einfache Aufgabe vor. „Es war so verraucht, dass es gar nicht leicht war, den Brandherd zu finden“, sagt Peißenbergs Kommandant Michael Schleich. Da die Halle sehr hoch ist, war es schwierig, die Dämpfe herauszubringen – der Tunnellüfter kam zum Einsatz.

Der Rauch hatte sich nicht nur in der Werkstatt, sondern auch in den angrenzenden Hallenbereichen verbreitet. Schleich schätzt, dass insgesamt zwölf Betriebe Schäden durch Ruß, Rauch und Dreck erlitten haben. Da nicht alle Mieter der betroffenen Hallen erreicht werden konnten, mussten mehrere Türen aufgefräst werden, um die Räume lüften zu können.

Die Polizei kann den genauen Schaden, der durch den Brand entstanden ist, noch nicht beziffern, schätzt aber, dass er sich auf mehrere zehntausend Euro beläuft. Allein die Werkstatt sei stark beschädigt – samt der Autos, die darin standen. Die Ermittlungen zur Ursache hat die Kripo Weilheim übernommen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Frohsinn“ ließ es krachen 
Peißenberg - Man muss die Faschinge feiern wie sie fallen. Das galt auch für den großen Ball in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. 
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Fresskörbe und Lätzchen 
Hohenpeißenberg/Peißenberg/Wessobrunn – Bei hohen, runden Geburtstagen oder Ehejubiläen  ihrer Bürger  kommen Bürgermeister zum Gratulieren.  Doch wen besuchen sie …
Fresskörbe und Lätzchen 
Die letzte königlich-bayerische Bahnstrecke
Peißenberg/Schongau - Es ist nur ein kurzes Bahnstück – und doch ist die 15 Kilometer lange Verbindung von Peißenberg nach Schongau nicht wegzudenken. Vor genau 100 …
Die letzte königlich-bayerische Bahnstrecke
Bergbau in 1000 Bildern
Peißenberg - Thomas Weinfurtner ist vom Bergbau am Hohen Peißenberg begeistert.  Der Peißenberger besitzt unter anderem über 1000 Fotos davon.
Bergbau in 1000 Bildern

Kommentare