Hommage an die 80er und 90er: Mathias Kellner blickt gefühlvoll zurück. foto: ruder

Gutes Gefühl in der Tiefstollenhalle

Peißenberg - Der Andrang war so groß, dass der Kulturverein vom Foyer der Tiefstollenhalle in den Saal umzog: „Schuld“ war Mathias Kellners Auftritt in Peißenberg.

Rund 150 Besucher wollten den Niederbayern nach Angaben von Veranstaltungsleiter Manfred Gorgus miterleben. Der gebürtiger Straubinger Kellner hatte sein neues Programm „Zeitmaschin’“ im Gepäck - und enttäuschte seine Zuhörer nicht. „Der ist nicht zu bremsen“, war Kulturvereins-Vertreter Gorgus begeistert. Bis gegen 22.30 Uhr ging es mit dem singenden Geschichtenerzähler auf eine Reise in seine Kindheit und Jugend. „Das war ganz emotional, ehrlich und direkt“, berichtet Gorgus. „Da war sofort ein gutes Gefühl da.“ Was den Veranstaltungsleiter freute: Im Publikum saßen nicht nur Ältere, die bei manchen Stücken an eigene Erlebnisse in den 80er und 90er Jahren - vom 1. Autokauf bis zur ersten Liebe - dachten, sondern auch viele jüngere Besucher. (ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

 Witwenrente sorgte für Eklat
Peißenberg – Durch Zufall kam der Hohenpeißenberger Hobby-Heimatforscher Rudi Hochenauer vor Jahren in den Besitz von Unterlagen und Akten aus der Zeit des Königreichs …
 Witwenrente sorgte für Eklat
Von der Einfahrt auf die Straße
Peißenberg - Der Peißenberger Bauhof hat Probleme: Immer wieder würde Schnee von Einfahrten auf die Straße geschoben.  Vor allem bei großen Wohnanlagen.
Von der Einfahrt auf die Straße
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Peißenberg - Man muss die Faschinge feiern wie sie fallen. Das galt auch für den großen Ball in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. 
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Fresskörbe und Lätzchen 
Hohenpeißenberg/Peißenberg/Wessobrunn – Bei hohen, runden Geburtstagen oder Ehejubiläen  ihrer Bürger  kommen Bürgermeister zum Gratulieren.  Doch wen besuchen sie …
Fresskörbe und Lätzchen 

Kommentare