+
Mitglieder geehrt hat der Pfeifenclub Peißenberg bei seinem Stiftungsfest. Links Vereinsvorsitzender Werner Haseidl.

Peissenberg

Pfeifenclub feierte und ehrte

  • schließen

Peißenberg - Der Pfeifenclub Peißenberg feierte jüngst sein Stiftungsfest - und dachte dabei auch an seine treuen Mitglieder.

Mit Gottesdienst, Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal und Frühschoppen hat der Pfeifenclub Peißenberg sein Stiftungsfest begangen. In diesem Rahmen wurden auch Mitglieder geehrt.

Vorsitzender Werner Haseidl, sein Stellvertreter Lothar Glockshuber und Kassier Dieter Welscher bedankten sich für 50 Jahre Treue zum Verein bei Ludwig Zerhoch, Alfred Welscher, Josef Zellner und Herbert Marx. Ebenfalls lang im Verein sind Josef Degele (25), Hermann Kramer (50) und Friedrich Wein (50), die aber nicht beim Stiftungsfest anwesend waren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass

Meistgelesene Artikel

„Mein Herz schlägt für Peißenberg“
Peißenberg - Wolfgang Dollinger war Leiter der Peißenberger Gemeindewerke. Bis er eine Stellenanzeige sah, die sein Leben veränderte.
„Mein Herz schlägt für Peißenberg“
 Witwenrente sorgte für Eklat
Peißenberg – Durch Zufall kam der Hohenpeißenberger Hobby-Heimatforscher Rudi Hochenauer vor Jahren in den Besitz von Unterlagen und Akten aus der Zeit des Königreichs …
 Witwenrente sorgte für Eklat
Von der Einfahrt auf die Straße
Peißenberg - Der Peißenberger Bauhof hat Probleme: Immer wieder würde Schnee von Einfahrten auf die Straße geschoben.  Vor allem bei großen Wohnanlagen.
Von der Einfahrt auf die Straße
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Peißenberg - Man muss die Faschinge feiern wie sie fallen. Das galt auch für den großen Ball in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. 
“Frohsinn“ ließ es krachen 

Kommentare