+
Auf Trüffelsuche: Klaus-Wilhelm Gérard mit seinen Hunden Leo und Otto.

Peißenberger im Interview

Trüffelsucher Gérard vor der Kamera

  • schließen

Peißenberg - Der Peißenberger Klaus-Wilhelm Gérard liebt Trüffel. In Italien wurde er bei seinem Hobby von einem Filmteam begleitet.

Vor einigen Jahren schon ist der Peißenberger Klaus-Wilhelm Gérard (69) auf den Geschmack gekommen. Seitdem ist die Suche nach Trüffeln seine große Leidenschaft. Immer dabei: Leo (9) und dessen eineinhalb Jahre alter Sohn Otto – die beiden Trüffelhunde von Gérard. Gemeinsam mit ihnen verbringt er viel Zeit in Monte San Vito (Italien), um die Region „Marken“ nach den beliebten Pilzen zu durchforsten. Dabei wurde er kürzlich von einem Filmteam begleitet. Das Ergebnis ist am Dienstag, 5. April, im Fernsehen zu sehen. Im Interview spricht er über die Trüffelsaison und die Dreharbeiten.


Herr Gérard, ist denn gerade Trüffelsaison in Italien?

Hier ist das ganze Jahr über Trüffelsaison, es gibt ja hier sieben verschiedene Sorten. Derzeit wachsen die weißen Frühjahrstrüffel „Bianchetti“.

Und wie läuft die Suche?

Ich war jetzt schon ein paar Mal unterwegs, es läuft sehr gut. Man findet viele, diese Trüffel sind maximal so groß wie eine Walnuss. Für meine Hunde Leo und Otto ist das ein sehr gutes Training.

Wie war es für Sie, vor der Kamera zu stehen?

Ich kenne das ja schon, zum Beispiel im vergangenen Jahr war das ZDF da. Für den Film, der am Dienstag zu sehen ist, stand ich vor drei Wochen drei Tage lang vor der Kamera. Ich war sehr beeindruckt. Das Team, das kam, bestand aus vier Mann und hatte eine Ausrüstung dabei wie für einen Spielfilm. Die Preview des Films durfte ich schon sehen, es sind wirklich sehr schöne Bilder dabei.

Schauen Sie ihn sich auch an, wenn er dann im Fernsehen kommt?

Ja, natürlich. Am Film kann sich ja auch noch etwas geändert haben. Und ich bin dann sowieso gerade in Peißenberg.

Wie oft sind Sie denn noch in Ihrer Heimatgemeinde?

Ich pendel immer hin und her. Mal bin ich hier eine Woche, mal dort.

Am Dienstag im Fernsehen

Die Ausstrahlung des 20-minütigen Films erfolgt am morgigen Dienstag, 5. April, um 16.55 Uhr in der Sendung „Abenteuer Leben“ auf „Kabel eins“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 Witwenrente sorgte für Eklat
Peißenberg – Durch Zufall kam der Hohenpeißenberger Hobby-Heimatforscher Rudi Hochenauer vor Jahren in den Besitz von Unterlagen und Akten aus der Zeit des Königreichs …
 Witwenrente sorgte für Eklat
Von der Einfahrt auf die Straße
Peißenberg - Der Peißenberger Bauhof hat Probleme: Immer wieder würde Schnee von Einfahrten auf die Straße geschoben.  Vor allem bei großen Wohnanlagen.
Von der Einfahrt auf die Straße
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Peißenberg - Man muss die Faschinge feiern wie sie fallen. Das galt auch für den großen Ball in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. 
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Fresskörbe und Lätzchen 
Hohenpeißenberg/Peißenberg/Wessobrunn – Bei hohen, runden Geburtstagen oder Ehejubiläen  ihrer Bürger  kommen Bürgermeister zum Gratulieren.  Doch wen besuchen sie …
Fresskörbe und Lätzchen 

Kommentare