+
Nicht schön anzusehen: die Telefonzelle am Peißenberger Bahnhof.

"Telekom" wollte sie erneuern

Telefonzelle am Bahnhof ein "Schandfleck"

Peißenberg - Im Zeitalter des Smartphones wirken Telefonzellen wie ein Relikt aus grauer Urzeit. Vor allem, wenn sie so aussehen, wie in Peißenberg.

 Wie in vielen anderen Kommunen hat die „Telekom“ deshalb auch in der Marktgemeinde ihren Bestand abgebaut. Am Peißenberger Bahnhof jedoch, so versprach der Konzern, werde der Standort nicht aufgegeben und die Telefonzelle sogar komplett erneuert. Das ist bereits einige Zeit her. Geschehen ist bislang allerdings nichts. Die Fensterscheiben der gelben Kabine sind eingeschlagen worden und die Apparatur ist entsprechend verdreckt. Werner Haseidl bezeichnete die Telefonzelle in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses entsprechend als „Schandfleck“. Der Gemeinderat von CSU/Parteilose hakte bei Bürgermeisterin Manuela Vanni nach: „Wird das noch was in unserer Amtszeit, dass da was passiert?“ Die Rathauschefin versprach, sich mit der „Telekom“ per E-Mail in Verbindung zu setzen. Wie Vanni auf Nachfrage der Heimatzeitung sagte, sei wohl eher nicht damit zu rechnen, dass es vom Konzern eine sofortige, konkrete Rückmeldung geben wird. Der „Schandfleck“ wird also vorerst weiter Schandfleck bleiben.

Bernhard Jepsen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt</center>

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt

Kuhglocke schwarz-weiß gefleckt
<center>Holz-Laterne aus heimischer Lärche</center>

Holz-Laterne aus heimischer Lärche

Holz-Laterne aus heimischer Lärche
<center>Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe</center>

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Die Bayerische Vogelhochzeit - CD von Sternschnuppe

Meistgelesene Artikel

„Mein Herz schlägt für Peißenberg“
Peißenberg - Wolfgang Dollinger war Leiter der Peißenberger Gemeindewerke. Bis er eine Stellenanzeige sah, die sein Leben veränderte.
„Mein Herz schlägt für Peißenberg“
 Witwenrente sorgte für Eklat
Peißenberg – Durch Zufall kam der Hohenpeißenberger Hobby-Heimatforscher Rudi Hochenauer vor Jahren in den Besitz von Unterlagen und Akten aus der Zeit des Königreichs …
 Witwenrente sorgte für Eklat
Von der Einfahrt auf die Straße
Peißenberg - Der Peißenberger Bauhof hat Probleme: Immer wieder würde Schnee von Einfahrten auf die Straße geschoben.  Vor allem bei großen Wohnanlagen.
Von der Einfahrt auf die Straße
“Frohsinn“ ließ es krachen 
Peißenberg - Man muss die Faschinge feiern wie sie fallen. Das galt auch für den großen Ball in der Tiefstollenhalle in Peißenberg. 
“Frohsinn“ ließ es krachen 

Kommentare