Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.
+
Der mutmaßliche Täter wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Mutmaßlicher Täter gefasst

Beziehungs-Drama in Penzberg: Blutüberströmte Frau bricht im Nachbargarten zusammen

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Am Sonntagabend wurde in Penzberg eine Frau mit einer Stichwaffe verletzt. Der mutmaßliche Täter ist ihr Ehemann. Er konnte von der Polizei aufgegriffen werden.

Update vom 7. Juni, 12.24 Uhr: Gewalttat in Penzberg: Während eines Streits wurde eine Frau am Sonntagabend mit einem Messer schwer verletzt. Nun gibt die Polizei weitere Details zu dem Vorfall bekannt.

Gewalttat in Penzberg: Frau bricht blutüberströmt auf Nachbaranwesen zusammen

Nachbarn hörten am Abend bereits Lärm aus dem Anwesen einer Familie. Laut Polizeibericht flüchtete kurz darauf, gegen 18.30 Uhr, eine blutüberströmte Frau zu einem Nachbaranwesen. Dort brach sie zusammen. Die schwer verletzte 32-Jährige kam in ein Klinikum, wo sie umgehend operiert wurde. Nach Auskunft der Ärzte schwebt das Opfer nicht mehr in Lebensgefahr.

Noch am selben Abend nahm die Polizei Penzberg vor Ort auf offener Straße widerstandslos den 39-jährigen Ehemann der Frau fest. Er steht unter dringendem Tatverdacht, der 32-Jährigen mit einem Messer mehrere Stichverletzungen zugefügt zu haben. Die Kriminalpolizei Weilheim hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

Nach Beziehungsdrama in Penzberg: Kinder des Ehepaares bei Verwandten untergebracht

Der tatverdächtige, afghanische Staatsangehörige verbrachte die Nacht in einer Haftzelle der Polizei. Im Laufe des heutigen Tages wird er dem Ermittlungsrichter wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes vorgeführt.

Die Kinder des Ehepaares, die sich zur Tatzeit mit in der Wohnung im Ortsteil Reindl aufhielten, wurden nach Rücksprache mit dem Jugendamt in die Obhut von Angehörigen übergeben.

Ursprüngliche Meldung vom 6. Juni: Penzberg - Am Sonntagabend hat sich in Penzberg wohl ein Beziehungs-Drama abgespielt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll ein Mann mit einer Stichwaffe auf seine Frau eingestochen haben. Kurze Zeit später konnte der mutmaßliche Täter von den Beamten aufgegriffen werden.

Gewalttat in Penzberg: Frau schwebt in Lebensgefahr

Gegen 18.25 Uhr soll sich die Gewalttat ereignet haben, heißt es in einer Polizeimeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. In Penzberg soll ein Mann seine Ehefrau mit einer Stichwaffe schwer verletzt haben. Der mutmaßliche Täter konnte zunächst vom Tatort fliehen. Seine Frau wurde per Rettungstransport in ein Krankenhaus gebracht.

Ihr Ehemann konnte kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden. Er befindet sich im Moment in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft München II in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Weilheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Informationen wurden nicht bekannt gegeben, da die Untersuchungen noch andauern. (tel)

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Weilheim-Penzberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Weilheim und Penzberg – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion