Bub (9) als ehrlicher Finder

Penzberg - Ein Penzberger Bub (9) erwies sich in der frühen Halloween-Nacht als ehrlicher Finder. Er fand eine Geldbörse mit Bargeld - und gab sie bei der Polizei ab.

Am Montag gegen 19.30 Uhr erschien der Neunjährige mit seinem drei Jahre ältereren Bruder und dem 41-jährigen Vater auf der Penzberger Wache. Der Bub gab eine schwarze Geldbörse ab, in ihr befanden sich mehr als 300 Euro Bargeld, diverse Dokumente und Scheckkarten. Das gute Stück hatten der Bub kurz zuvor im Bereich „Am alten Bahnhof“ beim Spielen gefunden.

Nach einigen Ermittlungen der Polizei konnte der Eigentümer der Geldbörse, ein 63-jähriger Penzberger, schließlich erreicht werden. Dieser hatte den Verlust unmittelbar vorher bemerkt und „war gerade im Begriff, seine Scheck- und Kundenkarten sperren zu lassen“, teilte Inspektionsleiter Jan Pfeil mit. Der Besitzer der Geldbörse war „sichtlich erleichtert und überaus dankbar“, als er sein Eigentum bei der Polizei abholte. Für den ehrlichen Finder gibt es einen besonderen Dank: Der Mann erklärte den Polizeibeamten, dass er das gesamte in der Geldbörse befindliche Bargeld als Finderlohn geben wolle.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Fast wäre es eine riesige Enttäuschung geworden. Doch dann rettete eine noble Geste den Eistag für Iffeldorfer Grundschüler in Penzberg.
Eismärchen: Wie eine noble Geste einen Schüler-Eistag rettete
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Fünfmal in Folge haben die Basketballer des TSV Weilheim in der Bayernliga gewonnen. Jetzt soll gegen Unterhaching ein weiterer Sieg folgen.
Weilheim will das halbe Dutzend vollmachen
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor
Ausgerechnet bei der Jugendverkehrsschule der Polizei in Peißenberg ist ein betrunkener Handwerker aus Schongau vorgefahren. 
Betrunkener fuhr bei Verkehrsschule vor

Kommentare