Mutter mit Kind angefahren

Penzberg - Zum Glück ist nicht mehr passiert: Ein Mutter und ihr Kleinkind wurde in Penzberg von einem Auto angefahren. Bei erlitten nur leichte Kratzer.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 17 Uhr. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Penzberg wollte von der Meichelbeckstraße nach links auf die Sindelsdorfer Straße abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt überquerte eine 30-jährige Penzbergerin mit ihrem einjährigen Kind, das sie in einem Wickeltuch am Körper trug, die Sindelsdorfer Straße aus nordwestlicher Richtung.

Während des Abbiegens erkannte Penzberger laut Polizei wegen der tief stehenden Sonne die Fußgängerin sehr spät. Es kam zu „einem minimalen Anstoß“, heißt es von der Inspektion - dadurch kamen die Fußgängerin und ihr Kind zu Fall kamen. Glücklicherweise trugen die 30-jährige und ihr Kind nur leichte Kratzer davon.

ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das hat es so noch nie gegeben“
„Mission Possible“ heißt die Benefizveranstaltung für ghanaische Kinder, die am 1. Juli stattfindet. Mitorganisatorin Sylvia Kluthe erklärt, um was es beim dem Open Air …
„Das hat es so noch nie gegeben“
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Es war keine leichte Kost, die  Hans Zengeler den 20 Zuhörern bei der Lesung aus seinem jüngsten Roman „Noch ein wenig Zeit – Bloch IV“ im Foyer des Weilheimer …
Schonungslos realistisch, bestürzend offen
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Über 350 Roche-Mitarbeiter aus aller Welt kamen am Samstag zum Fußballspielen nach Penzberg -  zur Konzern-Fußballweltmeisterschaft. Und für die Penzberger „Allstars“ …
Roche-Fußball-WM in Penzberg: Jedes Tor zählte
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“
Die nächsten 25 Jahre soll das neue Löschfahrzeug der Hohenpeißenberger Feuerwehr seinen Dienst tun, dessen Anschaffung gestern gefeiert wurde. Trotz strömenden Regens …
Neues Löschfahrzeug vom Himmel „gesegnet“

Kommentare