Mutter mit Kind angefahren

Penzberg - Zum Glück ist nicht mehr passiert: Ein Mutter und ihr Kleinkind wurde in Penzberg von einem Auto angefahren. Bei erlitten nur leichte Kratzer.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 17 Uhr. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Penzberg wollte von der Meichelbeckstraße nach links auf die Sindelsdorfer Straße abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt überquerte eine 30-jährige Penzbergerin mit ihrem einjährigen Kind, das sie in einem Wickeltuch am Körper trug, die Sindelsdorfer Straße aus nordwestlicher Richtung.

Während des Abbiegens erkannte Penzberger laut Polizei wegen der tief stehenden Sonne die Fußgängerin sehr spät. Es kam zu „einem minimalen Anstoß“, heißt es von der Inspektion - dadurch kamen die Fußgängerin und ihr Kind zu Fall kamen. Glücklicherweise trugen die 30-jährige und ihr Kind nur leichte Kratzer davon.

ab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Wahlkreis ist geschrumpft
Alexander Dobrindt (CSU) führt die Liste der Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 24. September im Wahlkreis Weilheim an. Den Bundesverkehrsminister aus Peißenberg …
Der Wahlkreis ist geschrumpft
Plakate am Stadtbach mussten wieder weg
In Weilheim fängt die heiße Phase des Bundestagswahlkampfes schon gut an: CSU und SPD plakatierten munter entlang des Stadtbaches in der Oberen Stadt – obwohl dies dort …
Plakate am Stadtbach mussten wieder weg
Mitglied des „Bodenpersonals“ verabschiedet
In der Pfarrei Wielenbach geht eine Ära zu Ende. Bernhard Schönmetzler war 37 Jahre Pfarrer und kehrt jetzt für den Ruhestand in seine Heimat im Allgäu zurück.
Mitglied des „Bodenpersonals“ verabschiedet
Herausforderung bestanden
Geschafft! Jürgen Kreibich (Peißenberg) und Rupert Palmberger (Oberhausen) haben die „Everest Challenge“ geschafft, und waren nach 19 Stunden, davon 15,5 Stunden reine …
Herausforderung bestanden

Kommentare