Nachbar rettet hilflose Rentnerin

Penzberg - Hilflos lag eine alte Frau in Penzberg in ihrer Wohnung. Ein Nachbar rettete sie, weil er sie vermisste.

Schon seit einigen Tagen hatte der Nachbar die 83-jährige Frau nicht mehr gesehen. Er begann sich Sorgen zu machen - und rief am Donnerstagnachmittag die Polizei. Die Frau bewohnt alleine ein Einfamilienhaus im Penzberger Ortsteil Steigenberg. Eine Streife der Polizeiinspektion Penzberg fuhr daraufhin zu dem Haus an. Auf Läuten und Klopfen wurde jedoch nicht geöffnet. Alle Rollläden waren verschlossen.

Als ein Beamter das Rollo etwas nach oben schieben konnte, stellte er fest, dass die Bewohnerin am Boden lag. Sie rief, dass sie die Türe nicht öffnen könne. Worauf die Polizei die Türe aufbrach. Das BRK brachte die Frau ins Krankenhaus.

Laut Polizei konnte die 83-Jährige nur durch die Aufmerksamkeit des Nachbarn und das beherzte Einschreiten der Beamten aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit
Der „Penzberger City-Gutschein“ geht an den Start. Er ist ab kommenden Freitag erhältlich – im Wert von 10 und 25 Euro. Rund 50 Penzberger Geschäfte machen mit. Der …
Penzberger City-Gutschein: Start ist am Freitag - rund 50 Geschäfte machen mit
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: 18-jähriger Fahrer rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Weilheim will „Klima-aktiv“ sein - und keinen „Klimanotstand“
Die Stadt Weilheim will sich als „Klima-aktive Kommune“ positionieren, aber keinen „Klimanotstand“ ausrufen: Dafür hat sich der Bauausschuss des Stadtrates einmütig …
Weilheim will „Klima-aktiv“ sein - und keinen „Klimanotstand“
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden
Für erhebliche Debatten im Kreistag sorgte der Plan der Krankenhaus GmbH, eine Servicegesellschaft zu gründen, bei der sämtliche Reinigungskräfte für die beiden Kliniken …
Heftige Debatte: Reinigungskräfte sollen bei Servicegesellschaft angestellt werden

Kommentare