1. Startseite
  2. Lokales
  3. Weilheim
  4. Penzberg

Neues Programmheft noch umfangreicher und vielseitiger

Erstellt:

Von: Franziska Seliger

Kommentare

Eine Broschüre fliegt an einem Luftballon über einen Stadtplatz.
Ist im Anflug auf Penzberg: Das neue gedruckte Programmheft der Volkshochschule erscheint am kommenden Samstag. © vhs Penzberg

Die Volkshochschule (VHS) Penzberg startet in ihr neues Semester. Am Samstag, 17. September, liegt das neue Programmheft der Heimatzeitung bei – prall gefüllt mit knapp 290 Kursen, Vorträgen, Seminaren und Exkursionen. Zusätzlich zu den bewährten Angeboten finden sich rund 50 neue Veranstaltungen in allen Fachbereichen.

Penzberg – Mit dem umfangreichen Programm möchte die VHS dazu einladen, nach Corona wieder richtig aktiv zu werden, sagt VHS-Leiterin Katja Wippermann. Für Erwachsene, Senioren, Jugendliche und Familien sei gleichermaßen was geboten.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Verbraucherbildung

Ein Schwerpunkt dieses Semesters werde auf der Verbraucherbildung liegen, denn seit Januar sei die VHS-Penzberg vom Bayerischen Verbraucherministerium geförderter „Stützpunkt Verbraucherbildung“. „Das neue Angebot umfasst viele Themen, die Verbraucher heute interessieren“, ist sich Wippermann sicher; zum Beispiel zur Absicherung im Rentenalter, zur Riester-Rente oder zu der Frage, welche Versicherung man eigentlich braucht. Auch die finanzielle Bildung stünde im Fokus; etwa mit dem Thema „Wie investiere ich in Aktien?“ Wichtig dabei für Wippermann: „Die Angebote und Referenten sind unabhängig von Produkten und Anbietern.“ Dafür garantiere das Siegel „Verbraucherbildung Bayern“. Alle Veranstaltungen in diesem Bereich könnten dank der Förderung kostengünstig angeboten werden.

Erneut ausgebaut habe die VHS den Bereich „Beruf und EDV“; etwa mit zusätzlichen Präsenz- und Onlinekursen für berufliche und private EDV-Kenntnisse. Neu seien zudem Kurse für Projektmanagement und für künftige Existenzgründer.

Fachbereich Sprachen wurde ausgebaut

Ausgeweitet worden sei auch das Angebot im Fachbereich Sprachen. Im neuen Semester gäbe jetzt über 62 Sprachkurse. „Diese Kurse sollen all jenen, die nach dem Höhepunkt der Corona-Pandemie wieder Lust auf neue Sprachen haben, den Einstieg leichter machen“, sagt Wippermann. Neu im Angebot sei etwa Polnisch und Portugiesisch sowie Konversation auf Italienisch. Viele dieser Kurse finden laut Wippermann in Präsenz statt, einige seien aber auch ganz digital oder würden teils im Klassenraum, teils digital angeboten.

Insgesamt 85 Kurse bietet die VHS-Penzberg im neuen Semester im Fachbereich Gesundheit an – von Vorträgen über gesunde Ernährung bis zum Herstellen von feinen Seifen. „Und für alle Vorlieben und Fitnesslevel finden sich passende Bewegungskurse“, versichert Wippermann. Neu seien Kurse im tibetischen Heilyoga, Lu Jong, sowie Yoga auf dem Stuhl als Alternative zur Matte. Auch ein Selbstverteidigungskurs für Frauen findet sich erstmals im Programm. Und junge Mütter mit ihrem Nachwuchs könnten sich mit einem „fitdankbaby-Kurs mini“ gemeinsam mit Ihren Babys fit machen“. „Einige neue Kurse stellen bewusst und auch als Vorsorge für die dunklen Herbstmonate, die seelische Ausgeglichenheit in den Mittelpunkt“, so Wippermann und nennt als Beispiele Kurse mit den Schwerpunkten Atem und Mediation oder positives Denken. Ein neuer Kurs zum Mantren-Singen wolle zudem dazu einladen, Seele und Stimme zu befreien, ohne dabei Leistungsdruck zu erzeugen.

Schafkopfkurs für alle Neu-Bayern

Auch das Angebot an Koch- und Backkursen sei ausgeweitet und ergänzt worden; etwa durch ein vegetarisch-veganes Angebot.

Übrigens: Anfang Oktober bietet die VHS Penzberg allen Neu-Bayern oder jenen Einheimischen, die es schon immer lernen wollten, einen Schafkopfkurs an drei Abenden im Café Extra an.

Weitergeführt wird laut Wippermann die digitale Vortragsreihe „vhs.wissen live“. Sie richte sich an alle, die zu politischen Fragen der heutigen Zeit oder zu historischen und naturwissenschaftlichen Themen neue Impulse wünschen. „Das Angebot ist mit Hochkarätern wie Ian Kershaw, Christiane Nüsslein-Vollhard oder Ursula Münch besetzt“, wirbt Wippermann (Kosten pro Abend: 5 Euro).

Was die Pandemie betrifft, so setze ihre Bildungseinrichtung für die bevorstehende kalte Jahreszeit auf Abstand, Lüften und kleinere Gruppen. Und: „Alle Kurse werden erst nach ihrem Start abgebucht“, so Wippermann.

Das neue VHS-Programm findet man online unter www.vhs-penzberg.de. Ab Samstag, 17. September, liegt das gedruckte Programmheft an vielen Stellen in Penzberg aus; etwa im Rathaus, den Büchereien, der Buchhandlung Rupprecht sowie in der Rathauspassage; außerdem in Geschäften und Banken der umliegenden Gemeinden. Die Anmeldung ist ab sofort telefonisch, per Mail oder direkt über die Homepage (www.vhs-penzberg.de) möglich.

Auch interessant

Kommentare