Ein Lamborghini Aventador auf der Autoshow in Genf 2015
+
Mit so einem Lamborghini war der mutmaßliche Raser auf der A95 unterwegs.

Ermittlungen eingeleitet

Wilde Szenen auf der A95: Supersportwagen rast über Autobahn - Audi-Fahrer kann Unfall nur knapp verhindern

  • Boris Forstner
    VonBoris Forstner
    schließen

Vogelwilde Szenen müssen sich am Sonntagnachmittag auf der A95 nahe der Ausfahrt Penzberg/Seeshaupt abgespielt haben. Ein Mann hat jetzt Anzeige gegen einen Lamborghini-Fahrer erstattet.

  • Ein Raser soll auf der A95 andere Autofahrer gefährdet haben
  • Nur mit einer Vollbremsung wurde ein Unfall verhindert
  • Er soll sich sogar zwischen linker Fahrspur und Mittelleitplanke durchgeschmuggelt haben

Penzberg/Iffeldorf - Am Sonntag gegen 16 Uhr fuhr ein 51-jähriger Mann aus Niedersachsen mit einem schwarzen Audi A6 auf der linken Fahrspur der Autobahn Richtung München, als plötzlich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein schwarzer Lamborghini Aventador (740 PS) mit Münchner Kennzeichen heranrauschte und sehr dicht auffuhr.

A95 Richtung München: Lamborghini rauscht heran - und überholt Audi von rechts

Damit nicht genug: Weil ihm das offenbar zu lange dauerte, überholte der Lamborghini verbotswidrig rechts und scherte dann so dicht vor dem Audi ein, dass dieser nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß vermeiden konnte, so die Polizei. Unmittelbar darauf soll der Lamborghini noch einen weißen BMW zwischen der linken Fahrspur und der Mittelschutzleitplanke verbotswidrig überholt haben, wobei auch Staub und kleine Steinchen aufgewirbelt wurden. Der BMW selbst hatte nicht auf die rechte Fahrspur ausweichen können, da dort, auf gleicher Höhe, bereits ein anderer, ebenfalls nicht bekannter Pkw, fuhr. Anschließend raste der Lamborghini davon.

A95 bei Penzberg: Halter des Lamborghini kommt aus dem Landkreis Starnberg

Aufgrund der Anzeige des Audi-Fahrers hat die Verkehrspolizei Ermittlungen wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung aufgenommen. Im Visier steht der 54-jährige Halter des Lamborghini, der im Landkreis Starnberg wohnt. In diesem Zusammenhang werden mögliche Zeugen, die die beiden Überholmanöver beobachtet haben, gebeten, sich unter Tel. 0881/640-302 mit der VPI Weilheim in Verbindung zu setzen. Ebenso mögen sich die Fahrer des weißen BMW bzw. evtl. weitere Geschädigte melden.

Lamborghini unter Raser-Verdacht - Ermittlungen wurden eingeleitet

Gegen den BMW-Fahrer wurden Ermittlungen wegen Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Es werden auch sachdienliche Hinweise zudem unbekannten dunklen Pkw, der angeblich für den Unfall verantwortlich sein soll, unter Tel. 0881/640-302 gebeten.

Ein Lamborghini-Fahrer ist mit seinem Sportwagen bei 250 km/h bei Weilheim gerast. Als die Polizei den Sportwagen stoppen wollte, fuhr er einfach weiter.

Alle Nachrichten aus Penzberg lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare