Mit dem Feuerwehr-Oldtimer ins Rathaus

Penzberg - Das war eine Überraschung zum Abschied: Zur letzten Dienstfahrt wurde Penzbergs Bürgermeister Hans Mummet mit einem Feuerwehr-Oldtimer abgeholt.

Damit hatte Bürgermeister Hans Mummert nicht gerechnet. Umso mehr war er begeistert. Am Mittwochmorgen, seinem letzten Tag als Rathaus-Chef nach 18 Jahren Amtszeit, klingelte die Feuerwehr an seiner Tür. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Penzberg, dessen Dienstherr Mummert über viele Jahre war, hatte sich eine besondere Überraschung ausgedacht. Sie chauffierte den Bürgermeister im Feuerwehr-Oldtimer ins Rathaus. Auf die Frage von Kommandant Christian Abt, wie viele Feuerwehrfahrzeuge in seiner Amtszeit gekauft worden waren, kam er ins Grübeln. Zwölf müssten es gewesen sein. Zwölf Feuerwehrautos standen denn auch Spalier, als er an der Wankstraße vorbeigefahren wurde. Nach einer Runde durch die Stadt ging es daraufhin zum Rathaus. Über 20 Feuerwehrleute hatten es sich nicht nehmen lassen, ihrem scheidenden Dienstherrn Auf Wiedersehen zu sagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare