Einsatz in der Innenstadt

Aggressives Duo beschäftigt Polizei

Randale in Penzberg: Erst griffen zwei Betrunkene einen Security-Mitarbeiter vor einem Lokal an. Dann ging einer von ihnen auf die angerückte Polizei los. Der aggressive Auftritt endete in der Zelle.

Penzberg – Ein betrunkenes und aggressives Duo hat die Polizei in Penzberg auf Trab gehalten. Wie Inspektionsleiter Jan Pfeil mitteilte, begann der Vorfall am Sonntag gegen 3 Uhr vor einem Lokal an der Siegmundstraße: Ein 23 Jahre alter Mann und sein 22-jähriger Begleiter – beide aus Geretsried – griffen einen Mitarbeiter des dortigen Sicherheitsdienstes an. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weilheim befand sich just in der Nähe und griff sofort ein. Beim Trennen der Beteiligten wehrte sich der 23-Jährige und griff die Beamten an, es kam zu Verletzungen auf beiden Seiten.

Der Geretsrieder konnte jedoch mit Unterstützung einer weiteren Streifenwagenbesatzung gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Nach einer Blutentnahme, die durch die Staatsanwaltschaft München II angeordnet worden war, wurde der junge Mann zur Ausnüchterung in die Hafträume der Inspektion Murnau gebracht - die zwei Penzberger Zellen waren bereits mit Volksfest-Randalierern belegt.

Der jüngere Begleiter des 23-Jährigen erschien gegen 4 Uhr auf der Wache. „Aufgrund seines aggressiven Auftretens musste auch er in Gewahrsam genommen werden“, so Inspektionsleiter Jan Pfeil. Der Geretsrieder landete ebenfalls bei den Murnauer Kollegen zur Ausnüchterung. Die beide Männer erwarten laut Polizei nun Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Andreas Baar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
Knapp 150 000 Euro investiert die Stadt Penzberg heuer in acht öffentliche Kinderspielplätze. Sie reagiert damit auf die Kritik, die Spielplätze seien „unattraktiv und …
Knapp 150.000 Euro für Penzbergs Spielplätze
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Alle Hände voll damit zu tun die Gemüter abzukühlen hatte die Polizei am Samstagnachmittag in Oberhausen.
55-Jährige geht mit Dampfstrahler auf ihre Nachbarin (60) los
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Was hat der Täter gegen den Besitzer eines VW aus Weilheim? Bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen demolierte er dessen Auto.
Reifenstecher in Weilheim unterwegs
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare