Akten-Reißwolf soll wieder nach Penzberg kommen

Penzberg - In Penzberg soll es heuer wieder einen Aktenvernichtungstag geben.

Vor zwei Jahren hatte die Stadt Penzberg erstmals einen Aktenvernichtungstag organisiert. Damals kamen knapp 60 Bürger, um Aktenordner und CDs auf dem Bauhofgelände schreddern zu lassen. Die CSU-Fraktionsvorsitzende Christine Geiger schlug in der jüngsten Stadtratssitzung vor, den Aktenvernichtungstag im Zusammenhang mit der jährlichen Säuberungsaktion „Ramadama“ in Penzberg zu wiederholen.

Laut Rathaus-Geschäftsführer Roman Reis kümmert man sich bereits um die Vorbereitung. Ein konkreter Termin und Details stehen noch nicht fest.

wos

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Es war in Penzberg ein knappes Nein zur Sicherheitswacht. Nun hat das Polizeipräsidium auf die Argumente der Gegner reagiert.
Nach Penzbergs Nein: Polizeipräsidium verteidigt Sicherheitswacht
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Zu einem überraschenden Comeback kam es beim Auswärtsspiel der Weilheimer Basketballer beim SB Rosenheim II.
Weilheim freut sich über einen Rückkehrer
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Das Braunvieh, das  vom Fleckvieh mehr und mehr verdrängt wurde,  soll   wieder mehr zu Ehren kommen. Denn es hat durchaus auch seine Vorzüge. 
Braunvieh soll  höheren  Stellenwert  erhalten
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben
Am Freitag kam es gleich zu zwei tödlichen Unfällen im Landkreis Weilheim-Schongau. Drei Menschen fanden hier den Tod, darunter auch zwei Schwestern im Altern von erst …
Unfall-Tragödien erschüttern die Region: Zwei junge Schwestern sterben

Kommentare