Autounfall in Höhe Schönmühl

Alkohol am Steuer: Kocheler (27) überschlägt sich bei Penzberg 

Auf den Weg nach Penzberg überschlägt sich ein 27-jähriger Kochler. Der Mann bleibt unverletzt, sein Auto hat einen Totalschaden. Auch Alkohol war mit im Spiel.

Ein 27-jähriger Mann aus Kochel hat sich Samstagfrüh mit seinem Pkw in Höhe Schönmühl überschlagen. Gegen 4.41 Uhr fuhr er mit seinem Fiat die Staatsstraße 2063 in Richtung Penzberg und kam aus bislang noch ungeklärten Ursachen von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich dabei und kam wieder auf den Rädern seines Pkw zum Stehen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, zeigte nach Angaben der Polizei jedoch deutliche Ausfallerscheinungen. 

Die Beamten vor Ort machten aus diesem Grund einen Alkohol-Test, der positiv ausfiel. In nächster Konsequenz wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Kocheler muss nun mit der Entziehung seiner Fahrerlaubnis rechnen. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden um die 4000 Euro. Der Fiat musste abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © dpa-Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Der Penzberger (56) ist laut Polizei ein durchaus erfahrener Flieger. Trotzdem streifte sein Schirm den Windsack am Startplatz - mit fatalen Folgen.
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Jede Menge „Theater“ im Theater
Seit 25 Jahren spielen die „Almdudler“ in Weilheim für den guten Zweck. Heuer bringen sie zum Jubiläum das Stück „Theater“ auf die Bretter des Weilheimer Stadttheaters. …
Jede Menge „Theater“ im Theater
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Roche in Penzberg ist mit 5949 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber im Landkreis. Auch 288 Azubis lernen derzeit beim Biotech-Konzern. Tendenz steigend. …
Roche in Penzberg: Platz für bis zu 400 Auszubildende
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen
Falls Sie am Montag und in den darauffolgenden Tagen Bundeswehrler im Einsatz in der Region beobachten, nicht wundern: Die Bundeswehr übt mal wieder. Wo genau, lesen Sie …
Nicht wundern! Bundeswehr übt in den kommenden Tagen

Kommentare